SportXX verliert ein «X»

Die Chefin der Migros-Tochter SportXX, Ophélie Döbler, hält das Doppel-X offenbar für negativ konnotiert.

12.10.2022
image
SportXX-Filiale mit bisherigem Logo | Bild: PD Migros
Wie die «Handelszeitung» heute meldet, ändert der Fachmarkt SportXX der Migros seinen Namen auf SportX. Ein doppeltes X sei negativ konnotiert, wie sich bei Kundenbefragungen gezeigt habe, wird SportXX-Chefin Ophélie Döbler zitiert, ohne dies auszuführen.
Die «Handelszeitung» spekuliert, dass der Doppelbuchstabe in Veruf geraten sei, weil «X» «in inflationärer Stärke für erotische Angebote verwendet» würde. Wobei gelte: «Je mehr X, desto derber.»

Neuer Schriftzug, neues Ladenkonzept

Die Namensänderung, so das Blatt, kommt gleichzeitig mit einer Strategieanpassung. In Zukunft folge der Fachmarkt dem Motto «Strong Body, Strong Mind», das auch in den Läden sichtbar werden soll. «Neu bieten wir Kundinnen und Kunden mit dem Startup Saluta Coach, in das Migros investiert hat, auch Online-Coaching im Bereich persönliche Gesundheit an. In 1:1, aber auch in Gruppen-Sessions», wird Döbler zitiert.
Dieses Konzept kommt laut der Zeitung zuerst in den Filialen Schönbühl und Crissiert zum Zug. Gleichzeitig werden dort die Logos ersetzt. Die weiteren Filialen würden dann nach und nach umgerüstet.
  • migros
  • marketing
  • shop design
  • handel
  • sport
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Migros: Neue Leiterin Gesellschaft & Kultur bestimmt

Mira Song wird im September Hedy Graber ablösen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.

image

Chopfab-Bier-Vegi-Burger: Ein M besser?

Die Fleischersatzprodukte aus Biertreber gibt es neu bei Migros und Volg.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.