Bericht: Supermarkt-Riese Asda fusioniert mit Tankstellen-Kette EG Group

Damit kämen hunderte Supermärkte und tausende Tankstellen zusammen. Beziehungsweise etwa 50 Milliarden Franken Umsatz.

23.01.2023
image
Vieles unter einem Dach: EG-Tankstelle  |  Bild: PD
Dass sich Lebensmittel-Detaillisten, Tankstellen und Convenience-Stores ergänzen, ist wahrlich nichts Neues. Ein britisches Projekt behandelt das Tankstellen-Business nun aber nicht als Anhängsel, sondern als gleichgewichtete Ergänzung. Laut britischen Medienberichten (hier, hier, hier) soll die Supermarkt-Kette Asda mit der EG Group zusammengeführt werden. Damit entstünde ein Detailhandels-Riese, der zusammen rund 50 Milliarden Franken umsetzen könnte.
Asda ist nach Tesco und Sainsbury's der drittgrösste Lebensmittel-Händler in Grossbritannien. Die EG Group ist ein weltweit präsenter Betreiber von unabhängigen Tankstellen und Convenience-Shops.
Insgesamt führt EG rund 6000 Standorte, wobei es zahlreiche Marken beherbergt, von Esso bis Shell, von Tchibo bis KFC. In Deutschland finden sich auch die Valora-Marken Backwerk und Ditsch an EG-Standorten.
Im Hintergrund steht, dass Tesco und EG ohnehin schon ein gemeinsames Dach haben: Beide Häuser werden mehrheitlich besessen von Mohsin und Zuber Issa – den Gründern der EG Group – sowie der Investmentfirma TDR Capital; bei Asda hält Walmart noch eine Beteiligung.

Convenience Stores sind die Zukunft

Eine Bestätigung der Fusionspläne gab es bislang allerdings nicht. Im letzten Jahr hatte Asda bereits das Tankstellen-Netz der britischen Co-op-Gruppe übernommen; insgesamt 129 Standorte und ähnlich viele Convenience-Stores wechselten dabei die Hand. Der Deal muss noch von den Wettbewerbsbehörden abgesegnet werden.
Ende Dezember veröffentlichte Asda den Plan, bis 2026 rund 300 neue Convenience-Shops des Modells «Asda Express» zu eröffnen.
«Da der Umsatz in Convenience-Stores bis 2027 voraussichtlich um 13 Prozent auf über 50 Milliarden Pfund wachsen wird, ist die Entwicklung eines Filialnetzes in diesem Markt ein wichtiger Bestandteil der langfristigen Wachstumsstrategie von Asda», so die Mitteilung. Damit wolle man der zweitgrösste Supermarkt Großbritanniens werden.
  • handel
  • food
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Galaxus plant Logistik-Hub in Süddeutschland

Die Ausbau-Möglichkeiten in der Schweiz scheinen langsam zu eng für das Online-Warenhaus.

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Barry Callebaut streicht etwa 2500 Stellen

In den nächsten Monaten will der neue CEO Peter Feld entschlossen für weniger Doppelspurigkeiten und mehr Standardisierung sorgen.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.