Bericht: Valora plant Teamwork mit Rewe

Gemeinsam wollen die Konzerne das Schnellverpflegungs-Konzept «Rewe to Go» in Deutschlands Städten installieren.

4.03.2024
image
Mehr in Hochfrequenz-Lagen: «Rewe to Go»-Schnellverpflegungs-Store  |  Bild: PD
Unlängst berichteten wir ja, dass Coop und Selecta ihre Rund-um-die-Uhr-Convenience-Stores verstärkt in Spitälern und Universitäten installieren wollen. Das heisst: Die Schnellverpflegungs-Shops «Coop to go», gemanagt von Selecta, sollen häufiger an halböffentlichen Orten zu finden sein – und dabei an Orten, die auch abends oder am Wochenende viel Betrieb haben.
In Deutschland hegen zwei ähnlich gelagerte Partner offenbar ganz ähnliche Pläne: nämlich Rewe und Valora. Also ebenfalls eine Supermarkt-Kette und ein Convenience-Spezialist.
Die beiden Konzerne wollen gemeinsam das Laden-Konzept «Rewe To Go» kräftig ausweiten – insbesondere in Spitälern, Unis und an Bahnhöfen.
Dies berichtet die «Lebensmittelzeitung». Dabei wollen die Partner bei Bedarf ebenfalls auf unbemannte Automaten-Läden zurückgreifen.
Bislang war das «Rewe-To-Go»-Convenience-Konzept fast nur in Tankstellen präsent. Die zum Rewe-Konzern gehörende Convenience-Firma Lekkerland bestätigte gegenüber der LZ die geplante Kooperation mit Valora sowie die Ausbau-Pläne für «Rewe To Go», ohne aber konkretere Details zu verraten.
  • food
  • convenience
  • valora
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Migros holt neuen Generaldirektor von Valora

Thomas Eisele wird Chief Transformation Officer. In der Generaldirektion des MGB folgt er auf Matthias Wunderlin.

image

Lidl Schweiz: Nicholas Pennanen bleibt

Der designierte Schweiz-Chef kommt auf eine neue Position in der Lidl-Stiftung. Zugleich kommt es zu anderen Rochaden zwischen Lidl Schweiz und Lidl Österreich.

image

Migros: Schon viele feste Stellen in temporäre Jobs umgewandelt

In einem Interview deutete Konzernchef Mario Irminger an, wo die nächsten Positionen wegfallen.

image

Schon wieder: El Tony Mate ist Marke des Jahres

Zum ersten Mal konnte eine Marke beim Promarca-Preis ein zweites Mal hintereinander gewinnen.

image

Emmi setzt jetzt auch auf heissen Kaffee

Der Milchverarbeiter übernimmt die Luzerner Kaffeerösterei Hochstrasser.

image

Neuer Chef für Nespresso Schweiz

Jean-Luc Valleix geht in den Ruhestand, Nestlé-Manager Nicolas Delteil ersetzt ihn.