Berichte: Body Shop UK droht Insolvenz – und ein Abbau-Programm

Nach einem enttäuschenden Weihnachtsgeschäft sollen dem Unternehmen die Mittel fehlen, um wie bis anhin fortzufahren.

11.02.2024
image
Noch aktuell? Body-Shop-Shop  |  PD
Die Kosmetikkette The Body Shop scheint im eigenden Mutterland in schwerer Schieflage. Laut mehreren britischen Medienberichten muss das Unternehmen womöglich in dieser Woche Insolvenz anmelden; eine Turnaround-Beratungsfirma wurde an Bord geholt, um den Betrieb weiterzuführen.
Denn das Unternehmen habe nicht mehr genügend Mittel, um seine Geschäfte im bisherigen Umfang fortzuführen. Mit der Schliessung von zahlreichen Stores und entsprechend vielen Entlassungen sei zu rechnen.
All das betrifft nicht The Body Shop in der Schweiz, das als Franchise von Coop geführt wird.
Die gobale (und weltbekannte) Kosmetik-Marke The Body Shop war erst kurz vor Weihnachten neu übernommen worden: Der brasilianische Konzern Natura verkaufte sie an die Private-Equity-Firma Aurelius.

Nächster Weiterverkauf

Bald darauf kursierten aber bereits wieder Medienberichte, wonach Aurelius The Body Shop in Europa sowie in Asien weiterverkaufen will. Am Ende wolle sich Aurelius selber auf einzelne chancenreiche Kernmärkte fokussieren.
Die nun akuten Probleme in Grossbritannien werden mit einem schwer enttäuschenden Weihnachtsgeschäft erklärt – sowie allgemein enttäuschenden Verkäufen in den vergangenen Wochen.
Insgesamt ist The Body Shop in 70 Ländern aktiv. Die 1976 in Bristol gegründete Kette beschäftigt direkt rund 10’000 Angestellte. Hinzu kommen rund 12’000 Beschäftigte in den Franchise-Betrieben.
  • Mehr / Quellen: «Sky News», «This is Money», BBC, «The Guardian».

  • handel
  • kosmetik
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Denner: Anita Weckherlin im Verwaltungsrat

Die Chefin der Migros Basel ersetzt Peter Diethelm.

image

Valora meldet starkes Wachstum

Vor allem im Grosshandel mit Laugenbackwaren schaffte der «Foodvenience»- und Gastro-Konzern ein deutliches Plus.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Alfies: Supermarkt-Artikel plus Spezialitäten

Die Schweiz hat einen neuen Quick-Delivery-Player. Alfies aus Österreich wagt im Raum Zürich den ersten Schritt ins Ausland.

image

Heimelektronik-Markt: Durststrecke bis 2025

Die Umsätze sollten auch dieses Jahr fallen, erwartet GfK. Besonders flau ist das B2B-Geschäft mit technischen Konsumgütern.