Berichte: Nestlé an indischem Snackhersteller Yoga Bar interessiert

Laut indischen Medien hat Nestlé den Übernahmekandidaten bereits einer Due-Dilligence-Prüfung unterzogen. Yoga Bar stellt Fitness-Riegel her.

20.09.2022
image
Gemäss mehreren Medienberichten plant Nestlé eine Übernahme des indischen Herstellers von Fitnesssnacks Yoga Bar (hier, hier). Die indischen Berichte berufen sich auf drei Personen, die von den Gesprächen Kenntnis hätten. Eine Anfrage bei Nestlé India blieb unbeantwortet.
Yoga Bar handelt mit Snacks wie Proteinriegeln, Cerealien und Erdnussaufstrichen. Laut der indischen Newsplattform «Mint» wird der Wert der Marke auf 54 bis 60 Millionen Dollar geschätzt. Nestlé soll gemäss dem Bericht bereits eine Due-Diligence-Überprüfung durchgeführt haben.
  • industrie
  • food
  • handel
  • nestlé
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.