Chopfab Boxer investiert in Yverdon

Unter anderem ensteht ein neues Besucherzentrum. Ein Grund für den Ausbau: Der Absatz von Boxer-Bier stieg zuletzt stetig.

14.09.2023
image
Wird innert 10 Jahren radikal erneuert: Bierherstellung bei Boxer in Yverdon  |  Bild: PD
Die Craft-Brauerei Chopfab Boxer AG wird ihre Anlagen und Gebäude in Yverdon modernisieren und ausbauen. Neben neuen Lagertanks ist eine energetische Sanierung der Gebäudehülle geplant. Unter anderem soll auch ein neues Besucherzentrum entstehen. Die Gemeinde Yverdon hat dafür Ende August die Baubewilligung erteilt.
Die Weiterentwicklung soll bis ins Jahr 2033 laufen, verteilt auf fünf Etappen. In einer ersten Phase ab 2024 entsteht das Fundament für die neuen Lagertanks, und die ersten vier Tanks werden errichtet. Dann entsteht ein neues Hochregallager, ferner wird die Produktionshalle energetisch saniert; dabei entsteht auch eine Photovoltaik-Anlage über rund 4000 Quadratmeter. In Phase drei wird der Verwaltungstrakt renoviert, es entstehen weitere Lagertanks sowie das erwähnte Besucherzentrums mit Degustationsraum und Fabrikshop. Schliesslich sollen die Fassaden und der Aussenbereich neu gestaltet werden.

Grösserer Marktanteil

Entsprechend plant die Winterthurer Herstellerin von Marken wie Chopfab früher Dopelleu und seit Kurzem auch Cosmos einen Ausbau der Produktionskapazitäten in ihrem Werk für die Marke Boxer: Bis 2033 soll doppelt so viel Boxer Bier gebraut werden wie heute.
«Die Marke erfreut sich bereits jetzt über eine kontinuierlich steigende Nachfrage bei den Konsumentinnen und Konsumenten», teilt das Unternehmen mit: «So konnte beispielsweise der Marktanteil in der Gastronomie in den letzten fünf Jahren um mehr als 50 Prozent gesteigert werden.»
Die Chopfab Boxer AG entstand 2017 aus dem Zusammenschluss der Doppelleu Brauwerkstatt in Winterthur mit der Bière du Boxer SA in Yverdon.

  • Cosmos: Winterthurer Brauerei schlägt dem Doppelleu den Chopfab.

  • food
  • industrie
  • getränke
  • alkohol
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.