Confiserie Sprüngli eröffnet Niederlassung in Wien

Es ist das erste Geschäft des Luxemburgerli-Spezialisten in Österreich.

15.12.2022
image
Abflugbereit: Philipp Ahrens (Flughafen Wien), Tomas Prenosil (CEO Confiserie Sprüngli). Milan Prenosil (VR-Präsident Sprüngli), Julian Jäger, CEO und COO Flughafen Wien.
Legendäre Zürcher Confiserie in der Hauptstadt der legendären Kaffeehäuser: Seit gestern ist es soweit. Die Confiserie Sprüngli eröffnete am Flughafen Wien ihr erstes Verkaufsgeschäft in Österreich.
Im April hatte Sprüngli bereits einen festen Ableger auf dem Flughafen München lanciert – und damit auch den ersten Standort in Deutschland.
Die Produkte für die Airport-Shops in den Nachbarländern werden weiterhin in Dietikon hergestellt. In der Schweiz führt Sprüngli 27 Geschäfte – viele davon ebenfalls in Airport- und Bahn-Zusammenhängen.
Die Auslandsexpansion des Familienbetriebs begann 2017 mit der Eröffnung eines Geschäfts in Abu Dhabi. Ein Jahr später folgte ein Laden in Dubai.
  • food
  • handel
  • glacé & schokolade
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.