Coop rollt neue Version der Supercard-App aus

Die überarbeitete App enthält nun auch Kassenquittungen sowie Aktionsangebote und Social-Media-Inhalte der Partner.

24.10.2022
image
Bild: PD Coop
  • coop
  • marketing
  • handel
  • e-commerce
Coop lanciert eine neue Version der Supercard-App. Das Layout ist aufgefrischt und erlaubt einen schnelleren Überblick über die Funktionen.
Die neuen Features sind:
  • Eine personalisierbare Startseite.
  • Die digitalen Kassenzettel sind neu auf der App selber einsehbar, ebenso Garantiescheine.
  • Alle Angebote der «Supercard-Partner» (also der angeschlossenen Coop-Tochterunternehmen) können aufgerufen werden – zum Beispiel in Form von Social-Media-Content oder Aktionsmagazinen.
image
Wie bisher sind auch in der neuen Version der App digitale Bons, Sammelpässe und Spiele enthalten. Die neue Version werde, so Coop, bis voraussichtlich Ende Oktober schrittweise bei den bestehenden Userinnen und User aufgeschaltet.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

So präsentiert Ikea Schweiz seine Lehrstellen

Interessierte können sich die Anforderungen der Lehr-Berufe nun einfach anschauen – in einem interaktiven Format.

image

Tierfreie Produkte: «Plant-based» zieht besser als «vegan»

Wie sag ich's den Konsumenten? Eine Umfrage zeigt: «Vegan» oder «fleischlos» sind eine schlechte Wahl.

image

«Schön hier»: Eine Vision für die angeschlagenen Galeria-Warenhäuser

Der Online-Händler Buero.de will in Deutschland reihenweise Kaufhaus-Standorte übernehmen. Erste Ideen dazu: Unterm Namen «Schön hier» sollen die Geschäfte ein «Gefühl der Heimat» vermitteln.

image

Detailhandel Schweiz: Es war ein flauer Oktober

Berücksichtigt man die Inflation, so wurde weniger verkauft als im gleichen Vorjahresmonat. Für einmal sackte auch der Non-Food-Bereich ab.

image

EU will dem Verpackungsmüll an den Kragen gehen

Mit der neuen Verpackungsordnung sollen durch Vorgaben und Ziele Abfälle vermieden und Mehrweglösungen gefördert werden. Umweltschützer kritisieren sie als zu wenig ehrgeizig.

image

Inditex und BASF entwickeln Waschmittel gegen Mikroplastik

Die spanische Zara-Mutter und der deutsche Chemiekonzern lancieren ein Produkt, das die Mikroplastik-Absonderungen beim Waschen senken soll.