Coops zu Jumbos: Jetzt geht's los

Im August verschwindet «Coop Bau und Hobby», im September starten der neue Jumbo-Onlineshop und die neue Jumbo-Werbung.

24.07.2022
image
Den Elefantenkopf sieht man bald 80mal häufiger: Jumbo-Markt in Schaffhausen   |   Bild: PD Jumbo.
«Coop Bau und Hobby»: vorbei. Ab Anfang werden im ganzen Land die Logos abgeschraubt, etwa in Stans oder Gamsen, in Seewen, Thalwil oder Küsnacht. Sie werden ersetzt durch eine rote Schrift mit blauem Elefantenkopf – das «Jumbo»-Logo.
Im April 2021 hatte die Coop-Genossenschaft die Baumarkt-, Garten- und DIY-Kette von Maus Frères mit 40 Standorten übernommen. Im Sommer danach entschied das Coop-Management, Jumbo weiterzuführen und die 84 «Coop Bau und Hobby»-Geschäfte umzufirmieren.

Das Beste aus zwei Welten

Coop setze damit auf die Baumarkt-Kompetenz von Jumbo und kombiniere sie mit den nachhaltigen Produkten sowie dem Garten- und Bastelsortiment von Bau+Hobby, so die Erklärung: Jumbo repräsentiere das Beste aus zwei Welten und werde damit die klare Nummer 1 im Schweizer Baumarkt.
Man werde nun «Regal für Regal schauen, welche Produkte erfolgreicher sind auf dem Markt», sagte Coop-Sprecher Daniel Hoffmann zur «Luzerner Zeitung». Sicher neu ins Sortiment aufgenommen werde «Ayce», die Jumbo-Eigenmarke für Elektrowerkzeuge. Umgekehrt findet man dann beispielsweise die Coop-Nachhaltigkeitsmarken Oecoplan und Naturaplan auch bei Jumbo.

Nähe ist kein Problem

Im August laufen nun landesweit die Neu-Beschriftungen, Ende Monat sollen sie abgeschlossen sein. Anfang September werden die Onlineshops fusioniert – und wenig später soll auch die Marke Jumbo neu beworben werden.
Coop will alle Verkaufsstellen weiterführen, selbst wenn sie nahe beieinander liegen, und das Personal weiterbeschäftigen.
«Die Zusammenführung wird mit viel Sorgfalt vollzogen, die jeweiligen Stärken beider Unternehmen bleiben im ‹neuen› Jumbo bewahrt», meldet Coop. «Das heisst: Wie bei allen Coop-Unternehmen gelten weiterhin hohe Anforderungen an die Produktqualität, mit einem besonderen Augenmerk auf das wichtige Thema Nachhaltigkeit.»
  • non-food
  • handel
  • bau, diy, garten
  • coop
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Spar Schweiz: Holpriger Start ins neue Jahr

Der Umsatz der Handels-Kette lag in den vergangenen Wochen spürbar tiefer als im Vorjahr.

image

Galaxus: Deutlich höhere Nachfrage nach Velo-Produkten

Insgesamt verkaufte das Online-Warenhaus letztes Jahr rund 15 Prozent mehr Sportartikel.

image

Fressnapf sucht weitere Standorte in der Schweiz

«Natürlich schauen wir uns die zum Verkauf stehenden Flächen der Migros an», so der Schweiz-Chef des Tierbedarfs-Konzerns.

image

On verkauft sich jetzt auch über Zalando

Der Zürcher Sportartikel-Hersteller erhält damit Zusatz-Präsenz in 22 Märkten.

image

The Body Shop: Die Sache wird noch rätselhafter

Letzte Woche zwei Insolvenzen. Dann ein Besitzerwechsel, von dem niemand Genaueres weiss: Die weltberühmte Kosmetikmarke durchlebt strube Zeiten.

image

Schätzung: Amazon entzieht dem Schweizer Detailhandel 1,1 Milliarden Umsatz

Der US-Konzern konnte seine Umsätze hierzulande deutlich steigern: Dies kalkulieren die Berater von Carpathia.