Cremo: Neuer CEO und neue HR-Chefin an Bord

Ralph Perroud ist früher als geplant im Amt, Catherine Colliard wechselt von der Groupe E zum Molkerei-Unternehmen.

28.08.2023
image
Ralph Perroud  |  Bild: PD
Beim Freiburger Milchverarbeiter Cremo ist der neue CEO nun im Amt: Ralph Perroud hat seine Tätigkeit früher als geplant aufgenommen – sein Antritt war ursprünglich für den Herbst dieses Jahres geplant gewesen. Nun könne die Übergangsphase verkürzt und die operative Performance rascher erhöht werden, erwartet der Verwaltungsrat.
Wie bereits bekannt, soll eine neue Führung aus zwei Personen die Cremo-Gruppe in die schwarzen Zahlen führen. Neben dem neuen CEO Ralph Perroud – der zuvor als Direktor von Fromage Gruyère SA arbeitete – wird der bisherige Direktor Frédéric Métrailler als Head of Operations (COO) das Transformationsprogramm umsetzen.
Zudem konnte das zweitgrösste Molkerei-Unternehmen der Schweiz Catherine Colliard als neue HR-Chefin engagieren. Colliard ist seit Anfang August im Amt und in ihrer neuen Position auch Mitglied der Geschäftsleitung.
Davor arbeitete sie als HR-Manager beim Energieversorger Groupe E. In ihrer Karriere war Colliard auch in Kaderfunktionen bei den SBB und bei der Engineering-Gruppe Meggitt tätig.


  • dairy
  • food
  • industrie
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.