Das Food-Trend-Produkt der Stunde heisst #Takis

Noch ein Beispiel dafür, wie Social-Media-Trends die Lebensmittelindustrie überrumpeln.

24.11.2023
image
TikTok-Shorts mit und über Takis Chips: 5 von Hunderttausenden  |  Screenshots.
Es kommt ja immer wieder vor, dass ein Lebensmittel-Produkt out of the blue zur Mode aufsteigt und von der Kundschaft aus den Regalen gerissen wird – so dass die Marketing-Leute nur noch staunen können. Das Phänomen sowie die Ausschläge dabei sind im TikTok-Zeitalter stärker denn je.
Solch ein Produkt der Stunde sind derzeit die Takis-Chips. Für ältere Menschen: Das sind Tortilla-Chips, aber gerollt, und vor allem: ein paar Stufen schärfer als die Paprika-Chips unserer Breitengrade. Sie werden hergestellt vom mexikanischen Grupo Bimbo, und sie sind in der Schweiz bei spezialisierten Snack-, Sweets- und Mexiko-Shops erhältlich – sowie seit rund einem Monat auch bei der Migros.
Jedenfalls finden sich mittlerweile hunderttausende Posts zu Stichworten wie #Takis oder #TakisFuego, und die TikTok-Beiträge zu diesen Snacks versammelten bislang schon Milliarden Aufrufe.
Der Food-Fach-Newsletter Swyytr testete daher auch die Google-Suchen nach den Taki-Chips und kam aufs gleiche Resultat: Das scharfe Zeug wird sehr eifrig gesucht.
Und das gilt auch für die Schweiz. Sogar im Vergleich zum Traditionsanbieter Zweifel:
image
Google Trends: Suchanfragen in der Schweiz.
Eine Rolle spielt dabei natürlich, dass es mittlerweile als tiktok-attraktive Mutprobe gilt, teuflisch Scharfes zu essen und die entsprechenden Leidens-Bilder dann fürs Publikum zu posten. Dafür bilden Takis-Chips – die man dann jeweils vor der Kamera noch effektvoll verarbeitet – eine ideale Ausgangsbasis.
Manchmal haben sie auch gesundheitliche Nebenwirkungen, zumindest Gastritis droht. In Deutschland wurden deshalb schon vereinzelte Höllenchips aus den Läden verbannt.
  • Die Hitzewelle: Verblüffender Preisanstieg bei der Huy Fong Sriracha Sauce.
  • Das sind die Lebensmittel-Trends 2024. 15 internationale Trendspotter aus Food und Gastro suchten die wichtigsten Entwicklungen für die nächsten Monate.

  • food
  • industrie
  • snacks
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Spar Schweiz: Holpriger Start ins neue Jahr

Der Umsatz der Handels-Kette lag in den vergangenen Wochen spürbar tiefer als im Vorjahr.

image

Von Bächli Bergsport zu Swiss Marketing

Jan Maurer wird der neue Geschäftsführer des Berufsverbands Swiss Marketing.

image

SV Group: Zwei Rochaden an der Spitze

Swiss-CFO-Markus Binkert übernimmt im Herbst das Steuer der Gastro- und Hotelmanagement-Gruppe.

image

Lidl steigert Lohnsumme leicht über der Inflation

Dabei steigen die Mindestlöhne um 50 Franken pro Monat. Die Arbeitnehmer-Organisationen äussern sich zufrieden.

image

Landi spürte den nassen Frühling und den milden Herbst

Die Genossenschaftsgruppe meldet für 2023 – wie schon im Vorjahr – einen Umsatzrückgang.

image

Food-Onlinehandel stagnierte letztes Jahr

Dabei konnten die Grossen Marktanteile gewinnen – also Migros Online und insbesondere Coop.ch