Das wird ein sehr gutes Kirschen-Jahr

Tafelkirschen werden eifriger nachgefragt – Brennkirschen sind eher ein Produkt von gestern.

20.06.2022
image
Bild von: Markus Spiske on Unsplash
  • food
  • früchte & gemüse
Der Schweizer Obstverband stellt «ein hervorragendes Kirschenjahr 2022» in Aussicht: Die Branche erwartet eine Ernte von über 2500 Tonnen qualitativ herausragender Kirschen. Damit liegt der Ertrag um 25 Prozent über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre.
Der Obstverband sieht hier eine längerfristige Erfolgsgeschichte: Die Wertschöpfung der einheimischen Kirschenproduktion hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt und beträgt heute rund 20 Millionen Schweizer Franken, so die Berechnung.
Dabei ergab sich eine deutliche Verschiebung: Einerseits sank in den letzten 25 Jahren die Nachfrage nach Brennkirschen von 10’000 Tonnen auf einen Drittel; andererseits stieg das Marktvolumen von Tafelkirschen auf heute rund 6000 Tonnen. Der Selbstversorgungsgrad beträgt bei Kirschen rund 50 Prozent.
Jedes Jahr produziert die Schweiz zwischen 2000 und 4000 Tonnen Tafelkirschen. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Konsum beträgt 1,1 Kilogramm.

Kirschenernte pro Jahr

2022
2'547 Tonnen *
2021
1'515 Tonnen
2020
2'034 Tonnen
2019
2686 Tonnen
2018
2'520 Tonnen
2017
1'455 Tonnen
2016
1'857 Tonnen

* Vorernteschätzung Obstverband

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé lauert auf Übernahme-Chancen

«Es ist eindeutig so, dass wir die grössten Chancen im Bereich kleiner und mittelgrosser Zukäufe sehen», sagt CEO Mark Schneider in einem Interview.

image

Aryzta: Urs Jordi bleibt bis 2024 Konzernchef

In den letzten zwei Jahren bewies sich Urs Jordi beim Backwaren-Konzern als Sanierer. Das hat Folgen.

image

Aryzta: Nach fünf Verlustjahren endlich wieder Gewinn

Wer wegen der Energiepreise mit einer Enttäuschung gerechnet hatte, wurde vom Gipfeli-Spezialisten aus Schlieren positiv überrascht.

image

Inflation in der Schweiz rückläufig

Insbesondere bei den Lebensmitteln bleibt die Teuerung weiterhin in einem begrenzten Rahmen.

image

«Sie werden von uns noch viele Efforts sehen»

Nestlé-Chef Mark Schneider äusserte sich erstmals seit der Lancierung von Coffee B zur Zukunft der Nespresso-Kapseln.

image

Detailhandel: Die Umsätze stiegen im August solide an

Immer noch war der Nonfood-Bereich der Motor. Aber im Gegensatz zum Juli lagen auch die Food-Umsätze im Plus.