Denner bringt IP-Suisse-Wein in die Läden

Der führende Weinhändler des Landes will hier seine spezielle Verantwortung wahrnehmen.

25.05.2022
image
Waadtländer Winzer bei der Verköstigung eines IP-Suisse-Tropfens: Screenshot aus einem Imagefilm von Denner.
  • food
  • getränke
  • esg
  • handel
  • alkohol
Gestartet wurde das Projekt im Frühjahr letzten Jahres, jetzt sind die Resultate in den Regalen: Bei Denner gibt es nun zwei nach IP-Suisse-Standards produzierte Weine. Es handelt sich um einen La Côte aus dem Waadtland und einen Hallauer Riesling-Silvaner.
«Schon der erste Jahrgang ist herausragend», steht im entsprechenden Communiqué des Discounters.
Die Zahl der Weinbauern, die nach den Regeln der integrierten Landwirtschaft produzieren, soll nun stetig steigen. «Nach dem Weisswein im Sommer tragen im Herbst auch erste Rotweine das Käferlogo», sagt IP-Suisse-Geschäftsführer Fritz Rothen: «Das Potential für nachhaltig produzierte Weine ist riesig in der Schweiz.»

16 Punkte

Das durch IP-Suisse mit der Vogelwarte Sempach entwickelte Programm umfasst obligatorische wie auch freiwillige Massnahmen zum Schutz der Natur. Ein Hauptkriterium ist der beschränkte Einsatz von Pflanzenschutzmitteln; wichtig ist zudem die Förderung der Biodiversität mittels Begrünung und durch Förderflächen in den Rebbergen.
Um ihren Wein mit dem Nachhaltigkeitslabel von IP-Suisse auszeichnen zu können, müssen die Winzer mindestens 16 Punkte aus dem Programm erreichen.
Imagefilm zum Thema von Denner.

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Bell übernimmt Dorfmetzg – und macht sie zum Ausbildungsbetrieb

Für die Metzgerei Stübi im Matzendorf gibt es eine Nachfolgelösung – bei der auch die Angestellten übernommen werden.

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.

image

Heute shoppt man lieber am Dienstag und Mittwoch

Der Corona-Effekt scheint längerfristig zu wirken. Offenbar werden nun auch Lebensmittel verstärkt online bestellt. Allerdings nicht von allen.

image

Recruiting: Detailhändler stellt Bewerbungs-Terminals in die Filialen

Shopping plus Jobping: Der Kaufland-Konzern bietet seinen Kunden beim Einkauf gleich auch Stellen an.

image

Lindt gewinnt Hasen-Prozess gegen Lidl

Das Bundesgericht befindet: Die in Folien eingepackten Schokolade-Hasen des Discounters sind zu ähnlich. Alle Exemplare müssen zerstört werden.

image

Bitcoin im Alltag: Valora bringt ein Wallet an die Kioske

Mit einer neuen Karte kann man die Kunstwährung leichter und zum Tageskurs handeln.