Auch Denner führt Nachhaltigkeits-Label ein

Seit letztem Jahr weist die Migros Tierwohl und Klimaverträglichkeit bei den Eigenmarken mit dem Sternchensystem «M-Check» aus. Jetzt übernimmt Denner das Prinzip.

17.05.2022
image
Bild: PD
  • food
  • esg
  • fleisch
  • handel
Denner weist künftig bei seinen Eigenmarken-Produkten aus, wie es um Klimabelastung und Tierwohl steht. Das Label «Impact» soll ab Mitte Mai schrittweise eingesetzt, beginnend bei den Fleischwaren.
Die Skala geht von eins bis fünf – und je mehr Sterne, desto nachhaltiger. Impact basiert auf der Methodik des Labels «M-Check», das der Mutterkonzern Migros seit März 2021 bei seinen Eigenmarken ausweist.
Die Kriterien wurden und werden dabei mit externen Partnern erarbeitet, etwa der Ökobilanzierungsfirma Treeze, der Stiftung Myclimate oder der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Migros schafft Plastik-Einwegbesteck ab

Zwei Jahre nach Konkurrentin Coop gibt auch die Migros für den Sofortkonsum nur noch Besteck aus Holz und Bambus ab.

image

Inflation in der Schweiz rückläufig

Insbesondere bei den Lebensmitteln bleibt die Teuerung weiterhin in einem begrenzten Rahmen.

image

37 Energiespar-Tipps für den Detailhandel

Die Swiss Retail Federation veröffentlichte einen Massnahmen-Katalog für die Branche. «Einkaufen wird diesen Winter anders», so das Motto.

image

Hier sehen Sie Europas beste Karton-Verpackungen

Die Preisträger des «European Carton Excellence Award 2022» zeigen es wieder mal: Genial ist, was simpel ist.

image

Manor bringt Aeschbach Chaussures in die Deutschschweiz

Die Schuhhandels-Kette wird sowohl auf dem Manor-Marktplatz als auch mit eigenen Shops in den Warenhäusern präsent sein.

image

«Sie werden von uns noch viele Efforts sehen»

Nestlé-Chef Mark Schneider äusserte sich erstmals seit der Lancierung von Coffee B zur Zukunft der Nespresso-Kapseln.