Der Retail Award 2022 geht an PKZ-CEO Manuela Beer

Die ausgebildete Betriebswirtin führte das Traditionsunternehmen stark durch die Covid-Krise.

9.11.2022
image
Manuela Beer, PKZ-CEO | Bild: Youtube / Tele1AG
Manuela Beer erhielt am Dienstag den diesjährigen Retail Award. Der Preis, vergeben vom Retail Forum Switzerland und der internationalen Messe für Retailimmobilien Mapic, geht jeweils an eine Person, die zuletzt «eine prägende Rolle im Schweizer Detailhandel» spielte.
Manuela Beer leitet seit 2015 den Modekonzern PKZ. Die vierköpfige Jury würdigte, dass die Betriebswirtschafterin das auf stationärem Handel basierende Unternehmen in einem schwierigen Umfeld erfolgreich durch die Covid-Panedemie geführt hatte. Kürzlich gab Beer bekannt, nach der Krise weitere Filialen eröffnen zu wollen. Aktuell führt PKZ 40 Geschäfte.
In früheren Jahren ging der Retail Award unter anderem an Silvia und Fredy Bayard von Mode Bayard; Sandra Freund von SF Retail (Søstrene Grene); Beat Grüring von Tally Weijl; Mark Ineichen von Otto's; sowie an den damaligen Coop-Chef Hansueli Loosli.
  • handel
  • bekleidung
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Diese Standorte sucht Rossmann in der Schweiz

Der deutsche Drogeriemarkt-Konzern will in Shopping-Center, aber auch in Quartierzentren – und gern auch in ländliche Gegenden.

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.