Die Liste: Die grössten Konsum- und Retailfirmen der Welt

Wie verhält sich Amazon zu Nestlé zu Walmart zu Pepsi? Hier finden sie die globalen Schwergewichte der Branche – aufgeschlüsselt nach vier verschiedenen Grössen-Werten.

16.05.2022
letzte Aktualisierung: 26.02.2023
image
Immer noch grösster stationärer Händler der Welt: Sonnenaufgang bei einem Walmart-Supermarkt. | Bild: Mike Mozart, Flickr Creative Commons. https://www.flickr.com/photos/jeepersmedia/
Was sind die grössten Unternehmen unserer Zeit? Wer das fragt, vergleicht meist Äpfel mit Birnen: Bei Handels-, Industrie- und Finanzfirmen zählen jeweils andere Grössenwerte. Trotzdem erarbeitet das amerikanische Wirtschaftsmagazin «Forbes» jedes Jahr sein vielbeachtetes Ranking der «Global 2000», also eine Liste der 2000 grössten Konzerne der Welt.
Eine Jury nimmt gleich vier Werte, gewichtet sie (und rechnet sie bei Bedarf um in die Leitwährung Dollar): Umsatz; Gewinn; die Aktiva beziehungsweise Vermögenswerte; Börsenwert (zur Methode).
Bei den «Global 2000» dieses Jahres – basierend auf den Jahresabschlüssen 2021 – kam Berkshire Hathaway auf den Spitzenplatz: Warren Buffetts Mischkonzern konnte den chinesischen Bankenriesen ICBC nach neun Jahren an der Spitze vom Thron stossen.
Auf die folgenden Ränge schafften es dann Saudi Aramco, JP Morgan und die China Construction Bank.

Zwerge unter Riesen

Wie sieht es aber um unsere Branchen aus? Wir haben für Sie all die Konsumgüter- und Retail-Firmen herausgefiltert, die es diesmal unter die 300 Grössten schafften (Zahlen in Milliarden Dollar).
Klar wird dabei rasch: Verglichen mit Branchen wie Erdöl-/Rohstoffe, Finanzen oder Schwerindustrie ist der Anteil der konsumnahen Konzerne doch eher klein. So dass Amazon auf Rang 6 eher wie ein Ausreisser wirkt. Der Online-Konzern schaffte es vor allem dank seiner gewaltigen Börsenbewertung in die Gruppe der Top Ten.
Alle grossen Unternehmen sind allerdings auch nicht dabei. Denn «Forbes» erfasst ausschliesslich börsenkotierte Unternehmen. Und so fehlen halt auch Schwergewichte wie Migros und Coop, wie Oetker oder wie Aldi und Lidl respektive die Schwarz-Gruppe.
Unternehmen (Rang insgesamt)
Umsatz
Gewinn
Assets
Börsenwert
6. Amazon
468,9
33,4
420,6
1'468,4
23. Walmart
575,7
13,7
244,8
431,6
33. Alibaba
129,8
10,2
276,2
237,8
39. Johnson & Johnson
94,9
19,8
181,5
271,8
46. Nestlé
95,2
18,5
152,7
360,0
63. Procter & Gamble
79,6
14,6
120,2
386,5
76. The Home Depot
151,2
16,4
71,9
310,1
86. PepsiCo
79,5
7,6
92,4
238,1
93. Anheuser-Busch
54,3
4,7
219,4
118,5
101. BAT
35,3
9,3
186,1
97,5
113. Coca-Cola
38,7
9,8
94,3
282,9
122. Costco
210,2
5,5
63,1
253,4
124. Unilever
62,0
7,2
85,4
116,2
149. Target
106
6,7
53,8
111,8
156. Walgreens
135,9
6,3
92,7
39,3
161. Lowe's
96,2
8,4
46,3
130,4
201. L'Oréal
38,2
5,4
48,9
195,5
211. Nike
46,9
6,1
38,6
203,1
214. Philip Morris
31,5
9,0
41,7
159,2
221. Mondelez
28,7
4,3
67,1
89,9
226. 3M
35,3
5,9
47,1
84,9
259. Seven & I Holdings
78,5
1,9
75,9
39,2
286. Diageo
19
4,2
44,9
116,1
287. Ahold Delhaize
89,3
2,7
51,2
30,6
289. Kroger
137,9
1,6
51,8
41,2
291. Kweichow Moutai
14,6
8,1
40,0
343,3
299. EssilorLuxottica
23,4
1,7
67,8
79,4
300. Inditex
32,7
3,8
32,4
68,1
Ferner: 1760. Lindt & Sprüngli
5,01
0,54
9,9
27,9
1886. Barry Callebaut
8,4
0,44
8,1
12,9
Werte in Milliarden Dollar.
Quelle: «Forbes», «The Global 2000 2022», Mai 2022.

  • food
  • non-food
  • industrie
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Galaxus plant Logistik-Hub in Süddeutschland

Die Ausbau-Möglichkeiten in der Schweiz scheinen langsam zu eng für das Online-Warenhaus.

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Barry Callebaut streicht etwa 2500 Stellen

In den nächsten Monaten will der neue CEO Peter Feld entschlossen für weniger Doppelspurigkeiten und mehr Standardisierung sorgen.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.