Die Migros baut den Gäupark von Grund auf neu

Nach längerem Widerstand des VCS wurde der umfassende Um- und Neubau des Einkaufszentrums in Egerkingen nun bewilligt.

22.10.2022
image
«Sanierung nicht mehr möglich»: Innenansicht des Gäuparks   |   Bild: PD
Das Einkaufszentrum Gäupark in Egerkingen gehört seit 2007 der Migros Aare. In einem mehrstufigen Verfahren soll die ganze Anlage nun völlig neu aufgestellt und die Ausrichtung des Centers umdefiniert werden.
Ein entsprechendes Baugesuch wurde vor zwei Jahren eingereicht und Ende Oktober 2020 publiziert. Nachdem das Projekt durch eine Einsprache des VCS lange Zeit blockiert war, hat die Migros Aare nun grünes Licht bekommen.

Neustart wohl 2027

Jetzt ist der Projektstart für 2024 geplant. Als Erstes wird das heutige Melitta-Gebäude auf der Südseite abgebrochen, mit der Absicht, den Bereich als Reserveland zu nutzen. In einem nächsten Schritt wird 2025 das zweigeschossige Gebäude Gäupark-Nord abgebrochen und mit einem Neubau ersetzt.
«Die Substanz und die Bauweise des heutigen Gebäudes Gäupark-Nord bedingen klar einen Abbruch, eine Sanierung ist nicht mehr möglich», schreibt die Migros Aare dazu.
In einem dritten Schritt soll anschliessend das Teilprojekt Gäupark-Süd realisiert werden. Während der rund dreijährigen Bauzeit des Neubaus Gäupark-Nord wird der Migros Supermarkt sowie einige Partnermieter in den Gäupark-Süd ziehen. Die Eröffnung des gesamten «neuen» Gäuparks dürfte 2027 gefeiert werden.
  • handel
  • migros
  • warenhäuser & shopping centers
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Galaxus, Amazon, Zalando: Hier kaufen Schweizer online ein

Die Migros-Tochter hält sich vor der ausländischen Konkurrenz. Ricardo und Microspot führen das Mittelfeld der beliebtesten virtuellen Märkte an.

image

Migros schliesst ihren einzigen Fitnesspark in der Romandie

Die Migros-Tochter Movemi gibt den Standort Lausanne-Malley aus wirtschaftlichen Gründen auf.

image

Bauhaus setzt wie Hornbach auf flexible Arbeitszeiten

Der Baumarkt-Betreiber erlaubt seinen Mitarbeitern in Deutschland freier gestaltbare Arbeitsmodelle und geht damit in dieselbe Richtung wie Konkurrent Hornbach.

image

Grösstes PayTech Europas: Nets in der Schweiz wird zu Nexi

Nets in der Schweiz sowie Concardis in Deutschland und Österreich treten neu als Nexi auf. Mit dem einheitlichen Marktauftritt bringt Nexi Schweiz die innovativen Zahlungslösungen der Gruppe zu attraktiven Preisen an die Ladenkassen und in die Webshops der Schweizer Händler.

image

Decathlon baut sein Schweizer Filialnetz aus

Im Herbst kommen vier neue Standorte in Biel, Bern, Davos und Martigny dazu.

image

Das sind die neuen Mindestlöhne im Gastgewerbe

In der Gastronomie erhalten die GAV-Angestellten den vollen Teuerungsausgleich plus eine kleine Reallohn-Erhöhung.