Dufry: Umsatz im ersten Halbjahr verdoppelt

In den USA, in der Karibik, aber auch im Mittelmeerraum erreicht das Reise-Retail-Business wieder das Vor-Pandemie-Niveau.

11.07.2022
image
Bild: PD Dufry
  • handel
  • food
  • non-food
Mit der Ankündigung des Zusammenschlusses mit Autogrill macht Dufry auch einige Angaben zum Geschäftsverlauf im letzten Quartal: Der allgemeine Positiv-Trend im Reise-Retail-Business halte an, und zwar in allen Weltgegenden, so die Kern-Botschaft.
Die Netto-Umsätze von Dufry seien im ersten Semester 2022 um 145 Prozent höher ausgefallen als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Karibik und Südeuropa: sonnig

Insbesondere der US-Markt fiel positiv auch, da dort sowohl der Reiseverkehr im Landesinnern auch als interkontinental deutlich zunahm. Aber auch in Zentralamerika, in der Karibik und in Südeuropa hätten die Zahlen bereits wieder das Niveau vor der Covid-Krise erreicht.
Das Management im Dufry-Headquarter in Basel rechnet damit, dass der Cash-Flow (EFCF) im ersten Halbjahr 2022 etwa 150 Millionen Franken erreicht hat, was der Grössenordnung des ersten Halbjahres 2019 entsprechen würde.
Die offiziellen Semester-Ergebnisse werden am 9. August 2022 bekannt gegeben.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé lauert auf Übernahme-Chancen

«Es ist eindeutig so, dass wir die grössten Chancen im Bereich kleiner und mittelgrosser Zukäufe sehen», sagt CEO Mark Schneider in einem Interview.

image

Manor schliesst Restaurant in Solothurn

Für 440 Quadratmeter im Warenhaus wird eine neue Nutzung gesucht.

image

Neue Besitzer für Schuhkette Reno

Die Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sollen weitergeführt werden. Hierzulande sind die neuen Besitzer alte Bekannte.

image

Ikea eröffnet zweite Schweizer Mini-Filiale in Chur

Weniger gehen, mehr planen: Der Möbelriese sucht mit so genannten «Plan & Order Points» den direkteren Kontakt zur Kundschaft.

image

H&M schafft Gratis-Retouren testweise ab

Jetzt prüft auch der schwedische Textil-Riese, ob Onlinekunden bereit sind, Rücksendungen selber zu berappen. Und erhofft sich dadurch Einsparungen.

image

Aryzta: Urs Jordi bleibt bis 2024 Konzernchef

In den letzten zwei Jahren bewies sich Urs Jordi beim Backwaren-Konzern als Sanierer. Das hat Folgen.