Der Duft von Cognac – jetzt von Rémy Cointreau und Firmenich

Rémy Martin lanciert mit dem Genfer Riechstoffhersteller die Parfüm-Marke «Maison Psyché»: Spirituosen für die Nase – gereift in Eichenfässern.

26.10.2022
image
Bild: PD Rémy Cointreau
  • industrie
  • kosmetik
  • alkohol
  • handel
  • marketing
  • non-food
«Maison Psyché» heisst eine neue Parfümmarke, die aus einer Zusammenarbeit des Spirituosenkonzern Rémy Cointreau mit dem Genfer Duftstoffhersteller Firmenich entstanden ist. Vorerst besteht das Sortiment aus einer Serie von fünf Düften, die in kleinen Eichenfässern in den Kellern des Cognacherstellers altern sollen, wie die Rémy Cointreau Group in einer Medienmitteilung schreibt.
Der Name Maison Psyché nimmt Bezug auf die mystische Geschichte der sterblichen Psyche, die sich in Amor verliebt (und er sich in sie), worauf sie in die Götterwelt aufgenommen wird.

Für «exklusiven Kundenkreis»

Erhältich seien die Flacons, die von der französischen Kristallwarenmarke Baccarat hergestellt werden, «für einen exklusiven Kundenkreis auf vertraulicher Basis».
«Die Maison Psyché Reihe ist eine natürliche Erweiterung unserer Aktivitäten», wird Eric Vallat, CEO der Rémy Cointreau Group, zitiert.
Brand Extensions in das Parfümsegment sind bei vielen Marken üblich – beliebt als Möglichkeit, auf einfache Weise zusätzlichen Umsatz zu generieren. Eher ungewöhnlich ist in diesem Fall die Gründung eines eigenen Labels, das keinen (auf den Produkten) sichtbaren Bezug zur Ursprungsmarke hat. Ob sich die Sortimentserweiterung für Rémy Cointreau auszahlen wird, bleibt eine offene Frage.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Zwei neue Spitzenleute für Coca-Cola Schweiz

Anita Kälin kommt von Bristol Myers Squibb, Cedric El-Idrissi war zuletzt bei Mondelez International.

image

«Schön hier»: Eine Vision für die angeschlagenen Galeria-Warenhäuser

Der Online-Händler Buero.de will in Deutschland reihenweise Kaufhaus-Standorte übernehmen. Erste Ideen dazu: Unterm Namen «Schön hier» sollen die Geschäfte ein «Gefühl der Heimat» vermitteln.

image

Neues Energie-Ökosystem im Kanton Luzern – mit Emmi und Galliker

Der Milchverarbeiter und der Food-Transport-Spezialist planen mit den CKW und PanGas ein System zur Herstellung erneuerbarer Energie.

image

Detailhandel Schweiz: Es war ein flauer Oktober

Berücksichtigt man die Inflation, so wurde weniger verkauft als im gleichen Vorjahresmonat. Für einmal sackte auch der Non-Food-Bereich ab.

image

EU will dem Verpackungsmüll an den Kragen gehen

Mit der neuen Verpackungsordnung sollen durch Vorgaben und Ziele Abfälle vermieden und Mehrweglösungen gefördert werden. Umweltschützer kritisieren sie als zu wenig ehrgeizig.

image

Kosmetik: Möchten Sie Aesop?

Offenbar ist derzeit eine Beteiligung an der gepflegten Kosmetikmarke zu haben.