Experiment: Convenience Store lässt die Kunden Preis wählen

Wer in einigen Filialen des niederländischen Detailhändlers Albert Heijn einen Kaffee kauft, bekommt zwei Preise zur Auswahl. In Deutschland geht Penny nun denselben Weg.

8.05.2023
image
Bild: PD Albert Heijn
Milch? Zucker? Normalpreis oder wahrer Preis? Vor solch einer Wahl stehen die Kunden bei Albert Heijn in Groningen, Wageningen und Zaandam seit einigen Tagen.
Denn in den dortigen To-Go-Filialen der niederländischen Detailhandels-Kette werden den Kunden nun zwei Preise für die Tasse Kaffee vorgesetzt: der Preis, den sie normalerweise bezahlen – oder ein «True Price».
Dieser wahre Preis enthält noch diverse soziale und ökologische Kosten, beispielsweise für CO2-Emissionen, Wasserverbrauch bei Knappheit, Rohstoffverbrauch und Arbeitsbedingungen.

Kuhmilch ist plötzlich teurer

Albert Heijn, Marktführer in den Niederlanden und Teil des Ahold-Konzerns, hat mit dem Experiment zwei Ziele: Erstens will man dafür sensibilisieren, wo überall versteckte Kosten liegen. Zweitens will man selber erfahren, wie die Kunden reagieren.
image
Bild: PD
Der wahre Preis gilt nicht nur für Kaffee, sondern auch für die Milchwahl: Ein Cappuccino mit Kuhmilch ist beispielsweise weniger nachhaltig als die Variante mit Hafermilch – folglich wird ein höherer wahren Preis veranschlagt.
Den Erlös des Betrags, den die Kunden freiwillig bezahlen, investiert Albert Heijn in Verbesserungsprojekte des NGO Rainforest Alliance in der Kaffeekette.
Mehr

  • esg
  • handel
  • convenience stores & automaten
  • kaffee
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.