Felfel übernimmt Migros-Startup Snäx

Gemeinsam zur kritischen Grösse: Im Feld der automatisierten Mitarbeiter-Verpflegung finden sich zwei Konkurrenten zusammen.

2.12.2022
image
Skalieren, skalieren: Felfel-Angebot  |  Bild: PD
Die Mitarbeiter-Verpflegungs-Firma Snäx offeriert Kühlschränke fürs Büro, so dass die Angestellten per App kalte oder wärmbare Gerichte auslösen und bewerten können. Sie wurde Ende 2019 bei Sparrow Ventures, der Wagniskapital-Firma der Migros, zu einem eigenständigen Unternehmen ausgegründet und wird heute als Portfoliogesellschaft geführt. Diesen Juli meldete sie «ein exponentielles Kundenwachstum in der ganzen Deutschschweiz».
Nun wird bekannt, dass Snäx von Felfel übernommen wird. Auch Felfel, gegründet 2014, ist in der automatisierten Büroverpflegung tätig und gilt hier als Marktführerin.

«Dieselbe Vision»

«Wir sind sehr zufrieden, dass der Exit von Snäx erfolgreich abgeschlossen werden konnte», sagt Snäx-CEO und Mitgründerin Lida Ahmadi. Felfel sei eine ideale und vertrauenswürdige Käuferin, mit der man dieselbe Vision teile.
Felfel betreut 800 Unternehmen in der Schweiz und beschäftigt 120 Personen – sie arbeiten insbesondere in der kulinarischen Entwicklung sowie in Technologie und Datenanalyse. Zugleich hat Felfel mit Gavetti auch eine eigene, auf Büros zugeschnittene Kaffeemarke. Snäx beschäftigt nach eigenen Angaben gut 20 Personen. Laut Angaben von Felfel-Co-CEO Anna Grassler dürften mit dem Deal rund 70 Abnehmer zur Kundenbasis hinzukommen.
«Um trotz der komplexen Marktbedingungen den hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden zu können, ist das Erreichen einer kritischen Grösse unabdingbar», sagt Anna Grassler: «Wir verfolgen die Entwicklungen von Snäx seit der Gründung und sind überzeugt, dass das junge Unternehmen nicht nur eine ideale Ergänzung für uns darstellt, sondern sich auch nahtlos in Felfel integrieren lässt.»
  • e-commerce
  • food
  • convenience stores & automaten
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Nicholas Pennanen bleibt

Der designierte Schweiz-Chef kommt auf eine neue Position in der Lidl-Stiftung. Zugleich kommt es zu anderen Rochaden zwischen Lidl Schweiz und Lidl Österreich.

image

Migros: Schon viele feste Stellen in temporäre Jobs umgewandelt

In einem Interview deutete Konzernchef Mario Irminger an, wo die nächsten Positionen wegfallen.

image

Schon wieder: El Tony Mate ist Marke des Jahres

Zum ersten Mal konnte eine Marke beim Promarca-Preis ein zweites Mal hintereinander gewinnen.

image

Emmi setzt jetzt auch auf heissen Kaffee

Der Milchverarbeiter übernimmt die Luzerner Kaffeerösterei Hochstrasser.

image

Neuer Chef für Nespresso Schweiz

Jean-Luc Valleix geht in den Ruhestand, Nestlé-Manager Nicolas Delteil ersetzt ihn.

image

Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.