Flughafen Zürich: Shopping-Umsatz knackt Vor-Corona-Marke

Die Passagiere und Kunden geben in den Läden und Gastro-Betrieben des Airport Zürich wieder mehr Geld aus.

15.08.2023
image
Bild: PD Flughafen Zürich AG.
Die Retail- und Gastronomie-Umsätze am Flughafen Zürich erreichten im Juli 61 Millionen Franken; dies war ein deutliches Plus von fast 13 Prozent gegenüber dem Juli 2022.
Vor allem: Damit lag der Wert erstmals wieder über dem Vor-Pandemie-Niveau. Im Juli 2019 hatten die «Commercial Activities» im Zürcher Airport 58,5 Millionen Franken erreicht.
Bemerkenswert ist dies, weil beim Passagierverkehr die Werte immer noch unterm Vor-Corona-Level liegen: Im Juli reisten insgesamt 2,9 Millionen Menschen über den Flughafen Zürich; die Passagierzahl stand damit bei 93 Prozent des Niveaus von 2019.
image
Im Retail-Geschäft war der Anstieg speziell deutlich bei den abfliegenden Passagieren, also im so genannten Airside-Bereich. Hier ergab sich im Juli gegenüber dem Vorjahr ein Sprung von fast 18 Prozent. Im Landside-Sektor – zu dem auch das Zentrum «The Circle» gehört – lag das Plus bei 5,5 Prozent.
Die Ausgaben pro abfliegenden Passagier waren denn auch deutlich höher: Sie lagen im Juli bei durchschnittlich 25 Franken. Im Vorjahr hatte der Durchschnitts-Wert 24 Franken betragen.
image

  • Quelle: Zurich Airport, Key Figures July 2023.



  • handel
  • non-food
  • konjunktur
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Weiterhin wenig Lust auf fröhliches Shopping

Die Retail-Geschäfte zogen im ersten Quartal insgesamt zwar an. Aber gut lief es vor allem im Food-Bereich – weniger gut bei Nonfood-Anschaffungen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.

image

Zwei Preisvergleiche, unterschiedliche Resultate

Zeitschriften und TV-Sendungen im Dienste der Konsumenten lieben Preisvergleiche. Nicht immer kommen sie zum gleichen Resultat – und Coop ist nicht immer am teuersten.