Food Waste: Coop inverveniert beim Bund wegen Kühlschrank-Tipp

Der Detaillist wurde beim Bund wegen dessen Tipp zur Reduktion der Kühlschranktemperatur vorstellig, berichtet Radio SRF heute. Dieser fördere Food Waste.

14.10.2022
image
green and pink plastic container von: Ello on Unsplash
Wie Radio SRF in der Sendung Espresso meldet, hat Coop den Bund um Präzisierungen zu dessen Rat an die Konsumenten gebeten, die Temperatur in Kühlschränken von 5 auf 7 Grad zu erhöhen. Gemäss den Spartipps des Bundes könnte der Stromverbaucht so bis zu 15 Prozent sinken.
Coop ist beim Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) vorstellig geworden, weil Produkte bei höheren Kühltemperatueren schneller verderben könnten. Auf Packungen stehe nicht umsonst, dass zu kühlende Waren bei maximal 5 Grad gelagert werden sollten.

Unterschiedliche Expertenmeinungen

Espresso zitiert verschiedene Expertinnen, die sich in diesem Punkt widersprechen. Einerseits liesse ein bewusstes Management der gelagerten Lebensmittel eine Senkung zu. Andererseits wachse die Gefahr, dass vermehrt Lebensmittel weggeworfen werden müssten.
Coop hat das BLV um eine Präzisierung des Sparratschlags gebeten. Der Detailhändler teilte SRF mit, dass er die Angabe von 5 Grad Maximaltemperatur auf seine Produkten beibehalten werde.
  • coop
  • food
  • esg
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.