Gabriela Dörig-Eschler leitet künftig den Verein Schweizer Regionalprodukte

Die Agronomin löst im Januar Gabriela Sutter als Leiterin der Geschäftsstelle ab.

9.11.2022
image
Gabriela Dörig-Eschler
  • food
  • industrie
  • handel
Der Verein Schweizer Regionalprodukte bekommt im Januar 2023 eine neue Geschäftsführerin: Gabriela Dörig-Eschler übernimmt das Amt von Gabriela Sutter.
«Mit Gabriela Dörig-Eschler konnte der Vorstand eine erfahrene, kompetente und mit dem Markt für Regionalprodukte vertraute Geschäftsführerin gewinnen», erklärt der Verein zur Wahl. Die Agronomin mit ETH-Abschluss leitet derzeit die Qualitätssicherung bei «Das Beste der Region» und ist Kommunikations-Verantwortliche der Berner Sortenorganisation CasAlp.
Die heutige Geschäftsführerin Maria Sutter führte die Zentrale des Vereins seit dessen Gründung im Jahr 2015. Sie werde eine neue Herausforderung in der landwirtschaftlichen Beratung im Kanton Graubünden annehmen, so die Mitteilung weiter.
Zu den Aufgaben der Geschäftsstelle gehört die Fortführung und Weiterentwicklung der Richtlinien für Regionalmarken sowie des Labels regio.garantie; das Amt ist mit 60 Stellenprozenten dotiert.

2,2 Milliarden Franken Umsatz

Der Verein Schweizer Regionalprodukte (VSR) ist Inhaber der nationalen Richtlinien für Regionalmarken und des Gütesiegels regio.garantie. Er vertritt die Interessen der Regionalprodukte gegenüber Kantonen, Bund, Handel und weiteren Organisationen.
Mitglieder sind die überregionalen Organisationen Alpinavera, Culinarium, «Das Beste der Region» und «Pays romand – Pays gourmand». Diese wiederum vereinigen gut 30 Regionalmarken.
Rund 13‘000 Produkte sind dürfen mit dem Label regio.garantie ausgezeichnet werden. 2021 wurde mit Regio.garantie-Waren ein Umsatz von rund 2,2 Milliarden Franken erzielt.
Die Richtlinien sind auch die Basis für das Label «Aus der Region. Für die Region» der Migros, «Saveurs Suisse» von Aldi, das Produktelabel der Schweizer Pärke des Bundesamts für Umwelt sowie die regionalen zertifizierten Bio-Produkte bei Bio Suisse.


Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Henkel sucht Startups für Digital- und Nachhaltigkeitsideen

Insgesamt stellt der Venture-Capital-Arm des Konzerns Investitionen in der Höhe 150 Millionen Euro für Jungunternehmen in Aussicht.

image

Nestlé lanciert eine Alternative zu Stopfleber: «Voie Gras»

Die vegane Foie Gras wird bei Coop erhältlich sein. Neben der Schweiz gibt es sie vorerst nur in Spanien.

image

Nestlé investiert fast 2 Milliarden in Saudi Arabien

Der Schweizer Konzern startet im Wüstenstaat unter anderem ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm.

image

Orior: Remo Brunschwiler soll Präsident werden

Der ehemalige Selecta-CEO folgt auf Rolf U. Sutter, der nach zwölf Jahren im Amt zurücktritt.

image

Mehr Leben auf den Schweizer Shoppingmeilen

Die Passantenfrequenzen waren inbesondere auf der Bahnhofstrasse deutlich höher als letztes Jahr.

image

Einpacken, rauslaufen: L'Oréal testet einen «Grab&Go»-Shop

In einem Popup-Store in Düsseldorf setzt der Konzern die RFID-Technologie erstmals im Beauty-Bereich ein.