Gerüchte über Elefanten-Hochzeit im Detailhandel

Laut gänzlich unbestätigten Meldungen will der niederländische Ahold-Delhaize-Konzern die US-Kette Albertsons schlucken.

11.08.2022
image
Bild: Albertsons Companies.
Seit Wochenbeginn legten die kotierten Aktien der Supermarktkette Albertsons um gut 6 Prozent zu. Befeuert wurden die Kurse offenbar durch Planespotter: Denn zweimal schon wurden Privatjets, die dem Management von Albertsons zugerechnet werden, auf dem Flughafen von Bedford in Massachusetts gesichtet – und dort wiederum befindet sich die Nordamerika-Zentrale von Ahold Delhaize.
Dies wiederum berichtete die Investment-Firma Gordon Haskett (die übrigens einen Teil ihres Research auf der Basis der Flugbewegungen von Firmen-Jets macht).
Und von dort ging es weiter zu den bekannten amerikanischen Börsen-Newslettern, um sich vollends zu einem Fusions-Gerücht zu verfestigen.
Immerhin findet sich hinter der Vorstellung solch einer transatlantischen Elefantenhochzeit auch eine gewisse Logik.
Erstens: Albertsons ist mehrheitlich im Besitz des Private-Equity-Riesen Cerberus, der eine lukrative Lösung für die Nummer 5 im amerikanischen Lebensmittel-Detailhandel sucht.

West trifft Ost

Zweitens: Ergänzungen gibt es durchaus. Albertsons führt rund 2'200 Geschäfte unter 20 verschiedenen Markennamen; bekannt ist insbesondere Safeway. Die Supermärkte befinden sich hauptsächlich im Westen der USA.
Ahold Delhaize wiederum ist nicht nur ein Riese in Europa, sondern auch in den Vereinigten Staaten bereits sehr präsent: Seine rund 2'000 Läden befinden sich vor allem an den Ostküste.

Es wäre etwa ein Viertel Walmart

So dass Albertsons (Rang 5 im US-Lebensmittel-Detalhandel) und Ahold Delhaize (Rang 6) mit jeweils rund 5 Prozent des Marktanteils vergleichbare Kaliber sind.
Der Umsatz von Albertsons lag zuletzt bei 62 Milliarden Dollar, erreicht mit 290'000 Angestellten; Arnold Delhaize kommt auf 75 Milliarden Euro bei 375'000 Beschäftigten. Der Benelux-Konzern, entstanden durch eine Fusion 2016, ist heute viertgrösster Lebensmittel-Filialist in Europa.
Zum Vergleich: Der Umsatz des amerikanischen Platzhirschs Walmart lag letztes Jahr bei 575 Milliarden Dollar.
  • Zum Thema: Tausende Kunden finden: Das sind die besten Detailhändler der USA.

  • handel
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Barry Callebaut streicht etwa 2500 Stellen

In den nächsten Monaten will der neue CEO Peter Feld entschlossen für weniger Doppelspurigkeiten und mehr Standardisierung sorgen.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Ricola Schweiz: Daniela Ruoss folgt auf Toni Humbel

Die neue Geschäftsführerin kommt von Mars zum Kräuterbonbon-Spezialisten.