Bericht: The Body Shop steht zum Verkauf

Die brasilianische Holding Natura soll sich einen Verkauf der Tochter überlegen. Auch die Übernahme der ganzen Gruppe steht zur Diskussion.

22.08.2022
image
Wurde im Juni geschlossen: Filiale von The Body Shop in Schwyz. Die Schweizer Body-Shop-Filialen gehören zu Coop und sind von den Verkaufsabsichten nicht betroffen | Bild: Body Shop Facebook
Geht The Body Shop nach fünf Jahren schon wieder in andere Hände über? Der CEO der brasilianischen Besitzerin Natura & Co, Fabio Barbosa, prüfe einen Verkauf der Marke: Dies meldet die «Financial Mail on Sunday» unter Berufung auf «senior City advisors» (also auf Investmentbanker oder Beratungsfirmen). Auch ein Verkauf der gesamten Unternehmensgruppe an einen Investor sein denkbar.
Der Natura-Konzern ist die weltweite Nummer 5 der Beautybranche und hatte The Body Shop vor 5 Jahren von L'Oréal übernommen. Er setzte 2021 rund 7,7 Milliarden Dollar um und besitzt im weiteren die Brands Avon, Aesop und Natura.
Barbosa, der die Leitung von Natura & Co im Juni übernahm, überlegt sich laut dem Artikel «die Optionen der Gruppe», zu denen auch der Verkauf einiger ihrer Marken gehöre. Zudem prüfe die Geschäftsleitung, die Gruppe an einen privaten Fonds zu verkaufen. Diese Ideen befänden sich allerdings noch in einem frühen Stadium.

Auch die Marke Avon leidet

Laut dem Branchenmedium «Retail Gazette» steckt Natura & Co in der Krise. Im zweiten Quartal schrumpfte der Umsatz insgesamt um 9 Prozent – verglichen mit demselben Zeitraum 2021. Die Einnahmen von The Body Shop brachen gegenüber Vorjahr trotz einer grösseren Anzahl Kunden um einen Viertel ein. In gleichem Mass schrumpften die Einnahmen der Marke Avon, während Aesop ein Plus von 6 Prozent verzeichnen konnte.
Body Shop: Wurzeln in Brighton
The Body Shop wurde 1976 von Anita Roddick (1942-2007) gegründet. Die Tochter italienischer Einwanderer eröffnete einen kleinen Laden im Seebad Brighton mit selbst hergestellten Seifen und Shampoos. Den Namen wählte sie, weil er auf dessen schmale Fassade passte. Roddick verpasste dem wachsenden Unternehmen ein nachhaltiges Image und bestand für ihre Produkte auf dem Verzicht von Tierversuchen.
2006 übernahm L'Oréal Roddicks Firma vollständig. 11 Jahre später verkaufte der französische Multi die Marke an die brasilianische Natura-Holding. Die Filialen von The Body Shop Switzerland gehören seit 2010 zum Detailhändler Coop.
In einem Interview mit der Schweizer Zeitschrift Meyer's im Jahr 2001 hatte die zur «Dame» geadelte Britin Roddick noch gesagt: «Das Wort Beauty ist inhaltslos, seit es die Kosmetikindustrie besetzt hat. Die Schönheitsindustrie hat die Frauen von ihren Körpern entfremdet und erzielt mit falschen Versprechungen riesige Gewinne.»
Natura hatte sich unlängst in einer Befragung von Beauty-Konsumenten gute Noten geholt, da sie Nachhaltigkeit sehr wichtig nehme. Inzwischen hat CEO Barbosa jedoch die Position des Leiters für nachhaltige Entwicklung und des Transformationsdirektors gestrichen.
«Wir sind dabei, unsere Struktur umzugestalten und zu prüfen, wie wir ein schlankeres und effizienteres Unternehmen werden können», kommentierte Natura die Veränderungen.
  • handel
  • kosmetik
  • non-food
  • esg
  • coop
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.

image

Shoppingcenter sind eine sehr stabile Sache

Für den Detailhandel war 2023 bekanntlich kein berauschendes Jahr. Warenhäuser kriseln. Und viele Non-Food-Händler gingen pleite. Doch siehe da: Die Shoppingcenter melden mehr Besucher und mehr Umsatz.