Globus: «Die Liquidität ist gesichert, das operative Geschäft läuft gut»

CEO Franco Savastano äusserte sich erstmals zur Lage nach dem Signa-Zusammenbruch. Beim Globus-Neubau in Basel zeige «alles auf grün».

6.12.2023
image
«Wir sind eine eigenständige Firma»: Franco Savastano im «CEO Talk» von «TeleZueri», Screenshot.
«Nein, sicher nicht»: Das antwortete Globus-Chef Franco Savastano auf die Frage, ob sein Warenhauskonzern durch die Probleme bei der Signa-Gruppe nicht doch in Abgrund gerissen werden könnte. «Wir sind eine eigenständige Firma, eine eigene AG, unsere Projekte laufen, die Liquidität ist sichergestellt, das operative Geschäft läuft gut. Es gibt also keinen einzigen Ansatz von Problemen.»
Im «CEO Talk» des Senders «TeleZüri» äusserte sich Franco Savastano zur Lage der Warenhausgruppe, nachdem das Kartenhaus des österreichischen Investors René Benko zusammenzubrechen begann. Globus gehört hälftig zu dessen Signa-Konstruktion, zur anderen Hälfte der Central Group mit Wurzeln in Thailand.

«Business as usual»

«Es ist ein Shareholder-Thema», so Savastano zur Grosswetterlage: «Dem einen Aktionär geht es gut, dem anderen nicht so gut.» Jedenfalls sei die Aussage des anderen Aktionärs – der Central Group – ziemlich klar gewesen: «Sie sind committed zu Europa, sie sind committed zu Globus, und ich bin sehr zuversichtlich, dass bald eine Lösung vorliegt», so Savastano.
Das Management in Bangkok hatte selber letzte Woche mitgeteilt, dass es «ein unterstützender Aktionär von Globus» bleiben wolle, mit dem Ziel, das «business as usual» fortsetzen zu können.

In Basel wird fertiggebaut

Für die Mitarbeiter sei die Lage nicht so einfach, so Savastano im «CEO-Talk», immerhin würden in den Medien auch viele Fakten verdreht. Von Kundenseite spüre er zugleich «unglaublich viele positive Rückmeldungen».
Und dass sich Lieferanten zurückhielten – dies sei «auch so ein Blödsinn, entschuldigen Sie den Ausdruck», so Savastano. «Wir haben seit Jahrzehnten enge Verbindungen mit unseren Lieferanten, die zu uns halten.» Es sei ja nicht so, dass nun alles zusammenfällt.
Schliesslich wandte sich der Globus-CEO auch gegen das Medien-Gerücht, dass der Neubau in Basel gestoppt werden könnte: Dass vor Ort ein paar Tage nicht gearbeitet wurde, sei wegen der Hitze im Sommer gewesen. Aber grundsätzlich sei das Projekt durchfinanziert, im Oktober 2025 werde der Globus in Basel eröffnet. Auch hier zeige «alles auf grün.»

«CEO Talk» mit Franco Savastano: Zur ganzen Sendung ⬇️


  • globus
  • warenhäuser & shopping centers
  • non-food
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.