Grossbritannien: Aldi und Lidl im Turbo-Modus

Die beiden deutschen Discounter legten in den letzten Wochen massiv zu.

5.01.2023
image
So sehen Inflations-Gewinner aus: Pressebild zur Eröffnung des 900. Stores von Aldi UK.
Eigentlich ist es klar: Wenn die Preise steigen, profitieren die Discounter. Denn dort – oder bei den Günstig-Linien der etablierten Anbieter – findet die Kundschaft einen gewissen Ausweg aus der Teuerung. Das zeigt sich auch in der Schweiz.
Wie ausgeprägt dieser Zusammenhang ist, beweisen nun aber neue Daten aus Grossbritannien – jenem Land also, das speziell stark unter steigenden Lebenshaltungskosten leidet. Zuletzt betrug die «Food Inflation» mehr als 16 Prozent.
Eine Folge: Die Verkäufe bei Aldi und Lidl sprangen regelrecht in die Höhe.
Wie neue Daten der Londoner Marktforschungs-Firma Kantar zeigen, lagen die Verkäufe von Aldi UK in der Weihnachtsperiode um 27 Prozent höher als im gleichen Vorjahres-Zeitraum; Lidl UK konnte um 24 Prozent zulegen. Gemeinsam haben die beiden deutschen Handelskonzerne nun einen Marktanteil von 16,3 Prozent – ein Rekordwert.
Lidl ist seit 1994 im Königreich und betreibt dort heute knapp 920 Läden; Aldi – seit 1990 im Königreich – ist mit rund 970 Standorten präsent. —


  • handel
  • aldi
  • lidl
  • inflation
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Diese Standorte sucht Rossmann in der Schweiz

Der deutsche Drogeriemarkt-Konzern will in Shopping-Center, aber auch in Quartierzentren – und gern auch in ländliche Gegenden.

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.