Intersport: Erstmals eine Frau als Präsidentin

Die Französin Corinne Gensollen leitet künftig die zweitgrösste Sporthandels-Kette Europas.

13.09.2022
image
Der Handelsverband Intersport International hat Corinne Gensollen zur neuen Präsidentin gewählt. Gensollen ist seit Oktober 2016 Generaldirektorin von Intersport Frankreich und Belgien. In ihrer Karriere arbeitete sie unter anderem als Commercial und Marketing Director von Olympique Marseille sowie als Commercial Director bei Procter & Gamble.
«Im herausfordernden Geschäftsumfeld von heute benötigt Intersport ein starkes Managementteam, um die Omnichannel- und Nachhaltigkeitsstrategie der Gruppe voll auszuschöpfen», meinte sie nach ihrer Wahl bei der Delegiertenversammlung in Helsinki. «Wir müssen die richtigen Entscheidungen treffen, damit jeder Markt unter der Marke Intersport erfolgreich wachsen kann.»
Die Intersport-Gruppe erzielte im letzten Jahr einen Umsatz von 12,2 Milliarden Euro. Zur Einkaufs- und Managementgesellschaft mit Sitz in Bern gehören 5'400 Sportgeschäfte in 42 Ländern.
Zum Vizepräsidenten bestimmte der Verwaltungsrat den CEO von Intersport Deutschland, Alexander von Preen. Von Preen ist zugleich designierter Präsident des Handelsverbands Deutschland.

Kundennah, industrienah

In der neuen Konstellation könnten die beiden grössten Mitglieder der Intersport-Gruppe «ihre Zusammenarbeit zum Wohle der Unternehmensgruppe künftig weiter ausbauen», so die Mitteilung weiter.
Zu den Plänen des Handelsverbunds sagte die neue Präsidentin: «Wir werden die Gruppe noch kundenorientierter aufstellen und ihre Vertikalität und Effizienz steigern. Intersport muss weiterhin diejenige Sporthandelsmarke bleiben, die am nächsten bei den Konsumenten und bei der Industrie ist.»
  • handel
  • non-food
  • sport
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Spar Schweiz: Holpriger Start ins neue Jahr

Der Umsatz der Handels-Kette lag in den vergangenen Wochen spürbar tiefer als im Vorjahr.

image

Galaxus: Deutlich höhere Nachfrage nach Velo-Produkten

Insgesamt verkaufte das Online-Warenhaus letztes Jahr rund 15 Prozent mehr Sportartikel.

image

Fressnapf sucht weitere Standorte in der Schweiz

«Natürlich schauen wir uns die zum Verkauf stehenden Flächen der Migros an», so der Schweiz-Chef des Tierbedarfs-Konzerns.

image

On verkauft sich jetzt auch über Zalando

Der Zürcher Sportartikel-Hersteller erhält damit Zusatz-Präsenz in 22 Märkten.

image

The Body Shop: Die Sache wird noch rätselhafter

Letzte Woche zwei Insolvenzen. Dann ein Besitzerwechsel, von dem niemand Genaueres weiss: Die weltberühmte Kosmetikmarke durchlebt strube Zeiten.

image

Schätzung: Amazon entzieht dem Schweizer Detailhandel 1,1 Milliarden Umsatz

Der US-Konzern konnte seine Umsätze hierzulande deutlich steigern: Dies kalkulieren die Berater von Carpathia.