KOF Konjunkturbarometer zeigt trübere Aussichten

Im April sinkt der Indikator unter seinen mittelfristigen Durchschnittswert. Ein Grund ist der schwache private Konsum.

28.04.2023
image
Bild von: on Unsplash
Im April sinkt das Schweizer Konjunkturbarometer – auf 96,4 Punkte. Damit liegt der Wert etwas tiefer als im mittelfristigen Durchschnitt. Das meldet die Konjunkturfoschungsstelle der ETH Zürich (KOF). Die Schweizer Konjunktur könne momentan nicht richtig Tritt fassen.
Der Rückgang ist nicht unerheblich: Das Barometer verliert im April 2.8 Zähler. Im Vormonat stand das Barometer noch bei 99.2 Punkten (revidiert von 98.2).
Von der Abschwächung erfasst werde die Mehrzahl der Indikatorenbündel, insbesondere jene für das Verarbeitende Gewerbe, die Dienstleistungen, das Gastgewerbe und den privaten Konsum.

Nahrungsmittelindustrie eher positiv

Im Produzierenden Gewerbe (Verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe) wirken vornehmlich die Indikatoren für die Kapazitätsauslastung, die Auftragssituation, die Produktion und die Lagerhaltung dämpfend für die Entwicklung. Dagegen deuten die Indikatoren für die Ertragsentwicklung eher eine Entspannung an.
Die Aussichten für die Hersteller von Textilien und Bekleidung sowie für den Bereich Holz-​ und Papierwaren seien ungünstiger als zuvor. Nahezu stabil blieben die Indikatorenwerte für den Bereich Nahrungs-​ und Genussmittelproduzenten.
  • konjunktur
  • inflation
  • industrie
  • handel
  • food
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.