Konsumenten hören vermehrt auf Influencer

Laut einer Umfrage liess sich jeder zweite deutsche Internetnutzer zwischen 16 und 25 von Youtube-Influencern zum Einkauf verleiten.

5.08.2022
image
Die Verkaufsfläche von Influencern ist ihr Bildschirm | Bild von: Malte Helmhold on Unsplash
Die neueste Umfrage der deutschen PR-Agentur Faktenkontor zum Kaufverhalten in den sozialen Medien zeigt, dass rund jeder fünfte bis vierte deutsche Nutzer sich von Influencern zum Einkauf von Waren oder Dienstleistungen verleiten lassen. Dabei schneidet das Video-Format Youtube mit 24 Prozent Überzeugten am besten ab – hier stieg die Zahl um 3 Prozentpunkte gegenüber 2021.
Am stärksten wuchs die Käuferschaft bei «sonstigen» sozialen Medien, die nicht namentlich genannt werden. Es wir sich um Nutzer von TikTok, Pinterest oder Facebook handeln. Wer unter 25 ist, erliegt dem Werben der Influencern deutlich häufiger: je nach Kanal 40 bis 50 Prozent der Befragten.

Wenig Chancen bei Älteren

Befragte zwischen 26 und 40 Jahren hören am ehesten noch auf Kauftipps von Bloggern (40 Prozent). Unter über 40-Jährigen hingegen lässt sich nur jeder zehnte von Influencern zu Käufen überzeugen.
Roland Heintze, Social-Media-Experte und Geschäftsführender Gesellschafter des Faktenkontors, kommentiert: «Für die Ansprache von Konsumenten jenseits der 40 sind Kooperationen mit Influencern weiterhin kaum erfolgversprechend.»
So kam die Umfrage des «Social Media Atlas» zustande
Für den aktuellen Social-Media-Atlas (Hamburg, Mai 2022) wurden 3.500 nach Alter, Geschlecht und Bundesland repräsentative Internetnutzer ab 16 Jahren in Form eines Online-Panels zu ihrer Social-Media-Nutzung befragt. Die Umfrage wurde im Dezember 2021 und Januar 2022 durchgeführt.

  • e-commerce
  • handel
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Betrug beim Kauf auf Rechung im B2B

Die Masche ist bekannt: Private bestellen Ware – und zahlen nicht. Und Online-Händler verlangen Vorauszahlung – und liefern nicht. Nun mehren sich jedoch Klagen über Rechnungs-Betrug unter Firmen.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.

image

Competec-Gruppe sucht neuen Informatikchef

Marcel Rassinger macht sich selbstständig. Den Abgang nutzt Competec, um den Unternehmensbereich IT und die CIO-Rolle neu zu definieren.

image

Migros sucht neue Werbeagentur

Mit der strategischen Neuausrichtung soll auch eine neue Dachmarken-Kommunikation entwickelt werden.