Lidl Schweiz erreicht 3 «Lean&Green»-Sterne

Damit ist der Detailhändler das erste Schweizer Unternehmen, das die Anforderungen der Nachhaltigkeitsinitiative für Transport und Logistik erfüllt.

1.06.2023
image
Filiale von Lidl Schweiz mit Sonnenkollektoren | Bild: PD Lidl Schweiz
Lidl Schweiz erhält als erstes Schweizer Unternehmen den dritten Stern der Initiative «Lean & Green» für eine nachweisbare Reduktion seines CO2-Ausstosses. Die Anerkennung wird von GS1 Schweiz vergeben, einem Netzwerk von Not-for-Profit-Organisationen, die weltweit Standards für unternehmensübergreifende Prozesse entwickeln.
Das Projekt «Lean & Green» wurde vor 16 Jahren von der holländischen Regierung gestartet und zeichnet heute Unternehmen in 15 europäischen Ländern für ihre Bemühungen zum Klimaschutz aus. Der «Lean & Green Award» ist laut GS1 Schweiz eine «Auszeichnung für Unternehmen, die innerhalb von maximal fünf Jahren mindestens 20 Prozent ihrer relativen CO2-Emissionen reduzieren möchten». Basis des Engagements bilde der vom Unternehmen berechnete CO2-Fussabdruck und «ein plausibler Aktionsplan zur Erreichung des Reduktionsziels».

1800 Tonnen CO2 eingespart

Gemäss dem Detailhändler erhält er die Auszeichnung für eine CO2-Reduktion von 12 Prozent in den letzten zwei Jahren – 7 Prozent über dem vorgegebenen Ziel. Das Unternehmen habe seit 2020 im Logistik- und Transportbereich mit der Umsetzung diverser Massnahmen 1’800 Tonnen CO2 eingespart.
GS1 Schweiz verzeichnet neben Lidl mit 3 Sternen in seinem Programm «Lean & Green» aktuell auch Coop mit 2 Sternen sowie Spar und Aldi Suisse mit einem «Award» ohne Sterne. Die Firmen müssen ihre Pläne zur Verminderung von CO2 in ihrer Logistik auf der Website von GS1 veröffentlichen.
  • esg
  • handel
  • logistik
  • lidl
  • coop
  • food
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.