Lidl Schweiz steht für Unihockey

Der Detailhändler wird wichtigster Sponsor der Unihockey-Szene. Ein Argument ist die Bodenständigkeit des Stockball-Sports.

13.06.2022
image
Wachstumssport: Spiel der Schweizer Unihockey–Nationalmannschaft   |   Bild: Swiss Unihockey / Fabian Trees.
  • marketing
  • lidl
  • handel
Lidl Schweiz wird Hauptsponsor des Schweizer Unihockey. Konkret amtiert der Detailhändler ab Juli als offizieller Partner des Verbands Swiss Unihockey, als «Naming-Partner» der Nationalliga A der Frauen und Männer, als Sponsor der Cupfinals bis 2025 sowie als «Official Sponsor» der Unihockey-WM der Männer; diese findet im November in Zürich und Winterthur statt.
Im Hintergrund steht, dass Lidl viel Wert auf lokale Verankerung legt – während Unihockey für eine gewisse Bodenständigkeit steht. «Der Verband wächst auch sehr stark», erklärt Lidl-Marketing-Chef Raphael Werner das Engagement beim Unihockey weiter: «Dieses Wachstum wollen wir fördern und langfristig als starker, landesweit vernetzter Partner auftreten.»

Professionalisierung

Jörg Beer, Marketing-Chef bei Swiss Unihockey, erachtet das Teamwork mit Lidl als wichtigen Schritt auf dem Weg zur Professionalisierung des Sports: «Für die Nationalliga A ist der neue Naming-Partner eine Chance, sich noch stärker zu positionieren sowie die Aufmerksamkeit und Popularität der höchsten Liga der Schweiz zu steigern.»
Rund 500'000 Schweizerinnen und Schweizer spielen Unihockey, davon sind 34'000 lizenziert.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Manor schliesst Restaurant in Solothurn

Für 440 Quadratmeter im Warenhaus wird eine neue Nutzung gesucht.

image

Neue Besitzer für Schuhkette Reno

Die Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sollen weitergeführt werden. Hierzulande sind die neuen Besitzer alte Bekannte.

image

Ikea eröffnet zweite Schweizer Mini-Filiale in Chur

Weniger gehen, mehr planen: Der Möbelriese sucht mit so genannten «Plan & Order Points» den direkteren Kontakt zur Kundschaft.

image

H&M schafft Gratis-Retouren testweise ab

Jetzt prüft auch der schwedische Textil-Riese, ob Onlinekunden bereit sind, Rücksendungen selber zu berappen. Und erhofft sich dadurch Einsparungen.

image

Migros schafft Plastik-Einwegbesteck ab

Zwei Jahre nach Konkurrentin Coop gibt auch die Migros für den Sofortkonsum nur noch Besteck aus Holz und Bambus ab.

image

37 Energiespar-Tipps für den Detailhandel

Die Swiss Retail Federation veröffentlichte einen Massnahmen-Katalog für die Branche. «Einkaufen wird diesen Winter anders», so das Motto.