Lindt&Sprüngli zieht ganz aus Russland ab

Fünf Monate nach der Sistierung der Geschäftsaktivitäten macht der Schokoladenkonzern nun Schluss.

16.08.2022
image
Shop von Lindt&Sprüngli in der Nähe des Moskauer Flughafens Vnukovo | Bild: PD Lindt&Sprüngli
Fünf Wochen nachdem Lindt&Sprüngli seine Geschäftsaktivitäten in Russland wegen des Angriffskrieges in der Ukraine weitgehend eingestellt haben, zieht sich der Schokoladenkonzern nun ganz aus Russland zurück.
In der zweizeiligen Meldung weist der Konzern darauf hin, dass es die zuletzt 120 Mitarbeiter in Russland vorläufig gemäss den lokalen Regeln weiter unterstützen werde. Die russische Tochterfirma hat zuletzt weniger als 1 Prozent zum Gesamtumsatz beigetragen.
  • industrie
  • glacé & schokolade
  • handel
  • food
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Too Good To Go: Foodwaste-App legte deutlich zu

Offenbar schlägt sich die Teuerung auch hier in den Nutzerzahlen nieder.

image

Neue Drogerie in Andermatt geplant – Personal gesucht

Die Tourismus-AG Andermatt Swiss Alps, die Gemeinde und der Kanton finanzieren das Geschäft.

image

Mitzi und Rex haben nichts gegen Laborfleisch

Das tschechische Startup Bene Meat glaubt, dass kultiviertes Fleisch ideales Futter für Haustiere ergibt.

image

Ricola baut in Deutschland Aussendienst für Apotheken auf

Der Kräuterbonbon-Hersteller will auch in diesem Kanal Marktführer werden – nachdem er die Corona-Krise hautnah zu spüren bekam.

image

Bauernverein Uniterre fordert Migros auf, Margen offenzulegen

Die Gewerkschaft der Landwirte nimmt Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen beim Wort und verlangt volle Transparenz.

image

Projekt: 1500 Quadratmeter Retailflächen in Basler Hauptpost

Die Pläne für den Umbau des denkmalgeschützten ehemaligen Postgebäudes stammen vom Architekturbüro Herzog & de Meuron.