Lindt&Sprüngli zieht ganz aus Russland ab

Fünf Monate nach der Sistierung der Geschäftsaktivitäten macht der Schokoladenkonzern nun Schluss.

16.08.2022
image
Shop von Lindt&Sprüngli in der Nähe des Moskauer Flughafens Vnukovo | Bild: PD Lindt&Sprüngli
Fünf Wochen nachdem Lindt&Sprüngli seine Geschäftsaktivitäten in Russland wegen des Angriffskrieges in der Ukraine weitgehend eingestellt haben, zieht sich der Schokoladenkonzern nun ganz aus Russland zurück.
In der zweizeiligen Meldung weist der Konzern darauf hin, dass es die zuletzt 120 Mitarbeiter in Russland vorläufig gemäss den lokalen Regeln weiter unterstützen werde. Die russische Tochterfirma hat zuletzt weniger als 1 Prozent zum Gesamtumsatz beigetragen.
  • industrie
  • glacé & schokolade
  • handel
  • food
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Spar Schweiz: Holpriger Start ins neue Jahr

Der Umsatz der Handels-Kette lag in den vergangenen Wochen spürbar tiefer als im Vorjahr.

image

Fressnapf sucht weitere Standorte in der Schweiz

«Natürlich schauen wir uns die zum Verkauf stehenden Flächen der Migros an», so der Schweiz-Chef des Tierbedarfs-Konzerns.

image

SV Group: Zwei Rochaden an der Spitze

Swiss-CFO-Markus Binkert übernimmt im Herbst das Steuer der Gastro- und Hotelmanagement-Gruppe.

image

Lidl steigert Lohnsumme leicht über der Inflation

Dabei steigen die Mindestlöhne um 50 Franken pro Monat. Die Arbeitnehmer-Organisationen äussern sich zufrieden.

image

Body Shop meldet auch in Deutschland Insolvenz an

Betroffen sind rund 65 Filialen im Nachbarland. Zuvor schon musste The Body Shop in England zum Konkursrichter.

image

Coop: 1000 Angestellte mehr

Der Detailhandelsriese legt seine Jahreszahlen vor. Auch hier werden die Probleme bei den Fachmärkten deutlich.