Mehrweg-Milchflasche von Coop läuft fast zu gut

Die Bio-Milch in der Glasflasche ist offenbar häufig ausverkauft. Der Detailhändler hat Probleme, genug Flaschen zu bekommen.

7.12.2022
image
Die Milchflaschen werden von Hand gefüllt | Bild: PD Coop (Video-Screenshot)
Coop wird vom Erfolg seiner Mehrweg-Glasflasche für Milch überrumpelt. Vor einem Monat lancierte der Detailhändler seine Biomilch im Glas. Und wie die hauseigene Zeitung nun meldet, kommt das Angebot so gut an, dass Coop mit dem Lieferung fast nicht mehr nachkomme. Die Flasche habe «eingeschlagen wie eine Bombe».
Konkret mangle es an den nötigen Glasflaschen, von denen lediglich 60'000 im Umlauf seien. Coop-Projektleiter Darko Stojanovic bittet in dem ganzseitigen Artikel denn auch die Kundschaft, verwendete Flaschen zurückzubringen, «damit niemand mehr vor dem leeren Regal mit den Bio-Milch-Flaschen stehen muss».

Coop verdient damit kein Geld

Die Flaschen gibt es in über 100 Supermärkten in der Region Nordwestschweiz-Zentralschweiz-Zürich; und sie werden, wie Stojanovic verrät, von Hand ausgespült und aufgefüllt.
Noch fehle dafür eine Automatisierung. Erfüllt werden müssten verschiedenste Parameter: regionale Bio-Milch, Abfüllung vor Ort, hygienische Reinigung der Flaschen et cetera.
Trotz des vergleichsweise hohen Preises von 2.45 Franken pro Flasche (plus 30 Rappen Depot) verdiene Coop momentan nichts mit dem neuen Produkt. «Wenn wir aber nach einer mehrmonatigen Probezeit die erwähnten Herausforderungen im Griff haben, werden wir hoffentlich auch den Preis senken können», sagt Darko Stojanovic.
  • industrie
  • dairy
  • handel
  • food
  • esg
  • coop
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Media Markt Schweiz sucht Head of Commercial

Sarah Fuchs, die Leiterin des Category Management, hat das Unternehmen verlassen.

image

Modehaus Kookaï vor dem Konkursrichter

Schuld seien die Probleme im europäischen Konfektions-Sektor, so eine Erklärung.

image

Konsumentenstimmung in der Schweiz hellt sich etwas auf

Allerdings zögern die Menschen bei grösseren Anschaffungen weiterhin stark.

image

Musik Hug verlässt Zürcher Stammhaus am Limmatquai

Das über 200 Jahre alte Unternehmen sucht per 2025 nach einem günstigeren Standort.

image

Mario Irminger wird vom Denner- zum Migros-Chef

Der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) hat heute Denner-CEO Mario Irminger zum Nachfolger von Fabrice Zumbrunnen als Präsident der Generaldirektion ernannt.

image

Rüedu vermarktet gezielt Überschüsse von Produzenten

Der Direkthändler will mit solchen «Produzentenangeboten» Food Waste verringern. Die Lieferanten können so Planungsfehler ausgleichen.