Migros plant vierte Filiale in Frankreich

Die Auslandstochter Migros France will eine weiteren Standort in Divonne-les-Bains eröffnen. Zudem baut sie ihr Shopping-Center in Neydens grossflächig um.

14.12.2022
image
Supermarkt von Migros France | Bild: Facebook / Migros France
Migros France investiert in einen umfassenden Umbau in sein Shopping- und Freizeitzentrum Vitam in Neydens südlich von Genf.
Zudem plant die Tochtergesellschaft der Genfer Migros-Genossenschaft eine vierte Filiale in Divonne-les-Bains, das fünf Kilometer von Nyon (VD) entfernt liegt: Dies sagt der Geschäftsführer von Migros France, Didier Eicher, in einem Interview mit der «Tribune de Genève».
Laut Didier Eicher bestehe in jener Gegend an der Schweizer Grenze Bedarf für einen neuen Supermarkt: «Aufgrund unserer Analysen und Studien sind wir der Ansicht, dass es in der Region Divonne-les-Bains eine Nachfrage nach einem Supermarkt gibt.» Das neue Geschäft soll 2026 eröffnet werden.

Ein Siebtel des Sortiments ist Migros-Ware

Den Ausbau in Neydens erklärt Eicher mit der Sicherung des «Fortbestands dieses Standorts». Dieser werde nach dem Ausbau nachhaltiger betrieben und dank neuen Angeboten vielseitiger.
15 Prozent des Sortiments von Migros France besteht gemäss Eicher aus Schweizer Artikeln mit dem Migros-Label. Eicher schätzt, dass 15 bis 20 Prozent der Kunden in Frankreich aus der Schweiz kommen.
«Unsere Strategie besteht nicht darin, Schweizer Kunden in unsere französischen Supermärkte zu locken, sondern alles dafür zu tun, dass sie, sobald sie die Grenze überquert haben, bei uns konsumieren», erklärt Eicher gegenüber der Zeitung.
  • handel
  • migros
  • food
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé kippt in Kanada TK-Produkte aus dem Sortiment

Betroffen sind Marken wie Delissio und Lean Cuisine mit Tiefkühl-Pizzen und -Fertiggerichten. Nestlé verweist auf seine neue Ernährungsstrategie.

image

Migros bekommt einen Dampferkapitän, keine Galionsfigur

Mit Mario Irminger wird ein Halbauswärtiger MGB-Chef, der den Konzern und die Probleme von innen kennt. Und der Migros peu à peu verändern soll wie zuvor Denner.

image

Media Markt Schweiz sucht Head of Commercial

Sarah Fuchs, die Leiterin des Category Management, hat das Unternehmen verlassen.

image

Modehaus Kookaï vor dem Konkursrichter

Schuld seien die Probleme im europäischen Konfektions-Sektor, so eine Erklärung.

image

Konsumentenstimmung in der Schweiz hellt sich etwas auf

Allerdings zögern die Menschen bei grösseren Anschaffungen weiterhin stark.

image

Musik Hug verlässt Zürcher Stammhaus am Limmatquai

Das über 200 Jahre alte Unternehmen sucht per 2025 nach einem günstigeren Standort.