Migros-Qualitätslabel «Aus der Region» ist am glaubwürdigsten

«Bio Suisse» bleibt das bekannteste Food-Qualitätslabel, doch andere Marken wie «IP Suisse» haben aufgeholt.

21.06.2023
image
Gilt unter Konsumenten als am glaubwürdigsten: Label «Aus der Region» | Bild: PD Migros Ostschweiz
Das Migros Qualitätslabel «Aus der Region – für die Region» (kurz: AdR) gilt unter Schweizer Konumenten als besonders glaubwürdig. Diese besagt Befragung von Demoscope im Rahmen einer Studie von Agro-Marketing Suisse (AMS). Zudem hat die Bekanntheit von AdR – mit 19 Prozent der Spontannennungen – stark zugenommen.
Spontan befragt, geben allerdings noch immer am meisten Schweizerinnen und Schweizer «Bio Suisse» (die «Knospe») als erstes Qualitätslabel an: Hier liegt der Wert bei 24 Prozent.
AMS ist die Vereinigung der landwirtschaftlichen Branchenorganisationen der Schweiz und verantwortet unter anderem das Qualitätslabel «Suisse Garantie». Dieses kommt laut der Erhebung nur 8 Prozent der Befragten (bisher 5) spontan zuerst als Qualitätslabel in den Sinn.
«IP Suisse», das Kennzeichen für Lebensmittel aus integrierter landwirschaftlicher Produktion, hält sich mit 20 Prozent der Sponannennungen auf dem 2. Platz, knapp vor «AdR».
Aus Sicht des AMS, der die Umfrage in Auftrag gegeben hat, sollte diese Erhebung zeigen, «inwiefern die Konsumentinnen und Konsumenten verstehen, wofür Suisse Garantie steht».
Nachgefragt stellte sich heraus, dass 83 Prozent der Befragten wissen, dass Suisse Garantie für «Rohstoffe aus der Schweiz» und 80 Prozent für «unabhängige Kontrolle» steht. Als nur «knapp zufriedenstellend» bezeichnet AMS das Resultat, dass 60 Prozent wissen, dass Suisse Garantie für «frei von Gentech» steht.
Mit lediglich 59 Prozent ist die Zustimmung der Befragten zum Punkt «tiergerechte Haltung» ebenfalls tief. Es bestehe für das Label Suisse Garantie hier deshalb «ein klarer Aufklärungsbedarf».
Mehr / Quelle: «Landwirtschaftlicher Informationsdienst»
  • bio
  • food
  • handel
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Barry Callebaut streicht etwa 2500 Stellen

In den nächsten Monaten will der neue CEO Peter Feld entschlossen für weniger Doppelspurigkeiten und mehr Standardisierung sorgen.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Ricola Schweiz: Daniela Ruoss folgt auf Toni Humbel

Die neue Geschäftsführerin kommt von Mars zum Kräuterbonbon-Spezialisten.