Migros-Tochter Tegut kommt bei Kunden gut an

Der deutsche Retailer mit grossem Bio-Angebot erreicht in zwei Befragungen Spitzenplätze als beliebtester Supermarkt und für sein Obst- und Gemüseangebot.

20.09.2023
image
Tegut-Filiale | Bild: PD Tegut
Tegut, das deutsche Tochterunternehmen der Migros Regionalgenossenschaft Zürich mit einem Jahresumsatz von 1,25 Milliarden Euro (2022), erhält von den Kunden gute Noten. So hat der Händler bei der jährlichen Ermittlung zur Kundenzufriedenheit «Kundenmonitor Deutschland» den dritten Rang hinter den beiden Branchengrössten Edeka und Rewe erreicht. Insbesondere das gute Bio-Angebot gefällt den deutschen Konsumenten an Tegut.
Allgemein haben die Biomärkte – im Gegensatz zu allen anderen Detailhandelsformaten wie Discounter, Drogeriemärkte oder konventionelle Supermärkte – laut der Untersuchung als einzige in puncto Kundenzufriedenheit zulegen können und liegen klar an der Spitze.
Preis-Leistungs-Bewertung am Sinken
Die Zahlen und Ranglisten zur Kundenzufriedenheit werden jährlich vom Kundenmonitor Deutschland des Forschungsunternehmens ServiceBarometer erfasst. Die Studie 2023 basiert auf der Befragung von über 28'000 Konsumenten ab 16 Jahren, die in drei Wellen zwischen Januar und Juli über Online-Panels erfasst werden. Eruiert werden dabei die «erkannten Wettbewerbsvorteile», die Weiterempfehlungsbereitschaft der Kunden sowie «zentrale Verbrauchertrends».
Allgemein wurde eine Negativentwicklung in der Preis-Leistungs-Beurteilung festgestellt, sowohl bei Discountern wie bei den Supermärkten. Steigerungen erkannte die Studie hingegen bei der «Personalverfügbarkeit» und der Freundlichkeit von Mitarbeitern.
Auch die Fachzeitschrift «Fruchthandel Magazin» zeichnet Tegut aus: Nach einer Umfrage unter Konsumenten erhält die Migros-Tochter in der Kategorie «Bio-Angebot im klassischen LEH» (Lebensmitteleinzelhandel) als erstplatzierter Händler einen «Retail Award». Im Segment «LEH Food Vollsortimenter» geht die Auszeichnung in diesem Jahr an die Alnatura Produktions- und Handels GmbH, die in der Schweiz zusammen mit Migros über 150 Filialen führt.
  • esg
  • migros
  • food
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Migros stellt Food Now ein, Alfies schluckt Stash

Die Bereinigung im Schweizer Delivery-Business geht weiter.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.