Muji & Migros: Shop-in-Shop-Übung abgebrochen

Die Expansion kam nie recht in die Gänge. Nun wurde der Ableger der japanischen Marke bei der Migros Zürich geschlossen.

21.04.2023
image
Man nennt es auch «Kultmarke»: Muji-Store (hier in Taiwan)   |   Bild: PD
In 35 Ländern sind die Concept-Stores des japanischen Lifestyle-Kette Muji schon präsent, seit 2019 auch hierzulande.
Aber langsam muss man wohl sagen: Muji und die Schweiz – das bleibt eine distanzierte Beziehung.
Denn im November 2021 sollte hier eigentlich eine weitere Expansion von Muji starten: Damals eröffnete die Migros einen Shop-in-Shop der stylishen Marke an der Löwenstrasse in Zürich. Der Ableger bot rund 250 ausgewählte Artikel aus Kategorien wie Kinderbekleidung, Papeterie, Küchenutensilien, Homedekor und Beauty. Und er sollte den Startpunkt für weitere Muji-Shops in der Schweiz darstellen, so die Migros damals.

«Nicht wie erwartet»

Doch nun ist der Shop-in-Shop geschlossen. «Da sich die Nachfrage nicht wie erwartet entwickelt hat, wurde das Angebot der Marke Muji in der Migros City per Ende März abgebaut», bestätigt eine Sprecherin der Migros Genossenschaft Zürich; diese leitete das (auch für die Migros spezielle) Shop-in-Shop-Konzept.
Der Muji-Store in der Migros im Shopping-Center Uster, eröffnet im Februar 2022, war bereits im Herbst wieder aufgegeben worden.
Bleibt also noch ein helvetischer Standort für Muji – der Shop im Glattzentrum. Also der eine Standort, wo die Japaner 2019 in den Markt eintraten.
  • non-food
  • bekleidung
  • migros
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.

image

Shoppingcenter sind eine sehr stabile Sache

Für den Detailhandel war 2023 bekanntlich kein berauschendes Jahr. Warenhäuser kriseln. Und viele Non-Food-Händler gingen pleite. Doch siehe da: Die Shoppingcenter melden mehr Besucher und mehr Umsatz.