Nespresso: Ein Velo aus Kaffee-Kapseln

Der Genfer E-Bike-Hersteller Miloo startet eine Recykling-Kooperation mit Nespresso.

27.09.2023
image
Bild: Denise Jans on Unsplash von: on Unsplash
Der Genfer E-Bike-Hersteller Miloo und Nespresso suchen eine neue Lösung für ausgediente Kaffee-Kapseln: Im Frühjahr 2024 bringen sie Elektro-Velos auf den Schweizer Markt, deren Rahmen aus wiederverwendetem Nespresso-Alu besteht. Dies gab Miloo-Co-Gründerin Anna Bory auf Linkedin bekannt.
«Seit wir Miloo gegründet haben, war es unser Traum, ein E-Bike aus recyceltem Material bauen zu können», so Bory: «Diese exklusive Edition wird hergestellt aus Kapseln für Kaffee, der in der Schweiz getrunken wurde. Aber das ist noch nicht alles: Wir werden für die einzelnen Komponenten dieses Fahrrads noch viel mehr Recykling-Material verwenden.»

Eine Tonne steht bereit

Nespresso lancierte bereits mit dem Caran d'Ache und Hublot jeweils limitierte Editionen mit Kugelschreibern respektive Uhren aus retournierten Alu-Kapseln. «Wie viele Kapseln pro Rahmen benötigt werden, kann ich noch nicht sagen», sagte Anna Bory der Wirtschaftszeitung «L'Agéfi». «Aber wir haben eine Tonne des recycelten Aluminiums für eine erste Serie von 100 bis 150 Fahrrädern gekauft.»
Und seitens Nespresso sagt Sustainability-Direktorin Irene Balascas: «Diese Art der Zusammenarbeit mit Schweizer Marken zielt darauf ab, das Bewusstsein für Recycling und die Kreislaufwirtschaft durch konkrete Objekte zu schärfen.»

  • kaffee
  • nestlé
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Nestlé bekommt neuen Europa-Chef

Der CEO der Zone Europa, Marco Settembri, geht in Pension. Sein Nachfolger wird Guillaume Le Cunff, aktuell CEO von Nespresso.

image

Illy Caffè gibt sich die Migros-Kugel

Der italienische Kaffeepionier und die Migros lancieren zusammen Espresso-Sorten auf der Basis des Coffee-B-Systems.

image

Rivella-Aussendienst voll unter Strom

Die 24 Angestellten im Aussendienst besuchen die Kundschaft des Getränkeherstellers ab sofort nur mit Elektrofahrzeugen.