Nestlé verkauft Kartoffelpurée-Marke Mousline

Der Investmentfonds FnB übernimmt den Brand von Nestlé, der vor allem in Frankreich vertrieben wird.

5.10.2022
image
Bild: PD Nestlé
  • industrie
  • food
  • nestlé
Ein halbes Jahr nach Aufnahme von Verhandlungen schliessen Nestlé France und der Investmentfonds FnB den Verkauf der Marke Mousline ab, wie die französische News-Plattform «Usine nouvelle» als erstes Medium berichtet hat (hier).
Über die Höhe des Kaufpreises wurden keine Angaben gemacht. Mouseline sei jedoch die zwölfte Investition des FnB-Fonds; dieser wiederum ist mit 135 Millionen Euro ausgestattet. Er hat sich auf die Übernahme von kleinen und mittleren Unternehmen der europäischen Lebensmittelindustrie spezialisiert.
Gegenüber «Usine nouvelle» gab Mousline-Chef Philippe Fardel bekannt, dass «der Marke einen neuen strategischen Impuls» verliehen werden soll. Nestlé France liess gegenüber der Nachrichtenagentur AWP verlauten, der Verkauf erfolge im Sinne einer strategischen Neuausrichtung und sei bereits Ende 2021 beschlossen worden.
  • Zum Thema: Nestlé lauert auf Übernahme-Chancen.

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Henkel sucht Startups für Digital- und Nachhaltigkeitsideen

Insgesamt stellt der Venture-Capital-Arm des Konzerns Investitionen in der Höhe 150 Millionen Euro für Jungunternehmen in Aussicht.

image

Nestlé lanciert eine Alternative zu Stopfleber: «Voie Gras»

Die vegane Foie Gras wird bei Coop erhältlich sein. Neben der Schweiz gibt es sie vorerst nur in Spanien.

image

Nestlé investiert fast 2 Milliarden in Saudi Arabien

Der Schweizer Konzern startet im Wüstenstaat unter anderem ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm.

image

Orior: Remo Brunschwiler soll Präsident werden

Der ehemalige Selecta-CEO folgt auf Rolf U. Sutter, der nach zwölf Jahren im Amt zurücktritt.

image

Outdoor-Marke Berghaus will im deutschen Sprachraum expandieren

Dazu wurden Vertrieb und Marketing umstrukturiert und ausgebaut.

image

Greenpeace findet in Shein-Mode gefährliche Substanzen

Jedes siebte der untersuchten 47 Kleidungsstücke enthielt schädliche Chemikalien in Mengen, die EU-Richtwerte überschritten.