Nestlé wird als Nachhaltigkeits-Champion wahrgenommen

Eine globale Erhebung bei zehntausenden Kunden zeigt ein etwas anderes Bild des Schweizer Nahrungsmittel-Multi.

23.08.2023
image
Nestlé-Lieferantinnen: Kakao-Bäuerinnen in der Côte d'Ivoire  |  Bild: PD Nestlé, Flickr
Könnte es sein, dass die vorherrschende Darstellung einer Marke a) im deutschen Sprachraum sowie b) in den Medien sowie c) bei den NGO nicht ganz der globalen Wahrnehmung entspricht?
Darauf deutet im Falle von Nestlé nicht nur das Kundenverhalten hin, sondern auch der neue Brand Finance Indicator. Diese Studie sucht und beurteilt die wertvollsten Lebensmittel-Marken der Welt – und auf den Spitzenplatz kam dieses Jahr Nestlé.

«Weltweite Wahrnehmung»

Das ist an sich noch nicht überraschend: Der Schweizer Riese hat mit seinem Produkte-Reichtum zweifellos das nötige Gewicht, um Danone, Pepsi, Coke & Co. auf die hinteren Plätze zu verweisen. Bemerkenswert war allenfalls, dass Nestlé seinen Vorsprung im neuen Ranking sogar noch ausbauen konnte. Die britischen Analysten schätzten seinen Wert mit gut 22 Milliarden Dollar um 8 Prozent höher ein als im Vorjahr.
Und bemerkenswert ist noch etwas anderes: Zur Spitzenposition trug bei, das Nestlé im Sub-Kriterium der Sustainability Perceptions am höchsten eingeschätzt wird – also beim Aspekt der Nachhaltigkeit.
«Das stetige Engagement des Schweizer Riesen für Umwelt- und Sozial-Verantwortung, für verantwortungsvolle Beschaffung und Ernährung hat zu seiner weltweiten Wahrnehmung als nachhaltiges Unternehmen beigetragen»: So kommentieren die Analysten der Beratungsfirma Brand Finance in London das Resultat.
Die Studie basiert immerhin auf Befragungen von 150'000 Konsumentinnen und Konsumenten in 38 Ländern.
Und so bedeutet das Resultat auf einen gewissen Zwiespalt hin: In den Medien und insbesondere im deutschen Sprachraum herrscht immer noch Kritik vor, wenn es um ESG-Fragen bei Nestlé geht. Derweil scheinen die ESG-Bemühungen des Managements in Vevey inzwischen doch eine starke Wirkung zu entfalten und global wahrgenommen zu werden.

  • food
  • industrie
  • esg
  • marketing
  • nestlé
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.