Der Shop: Ein Schuh-Laden mit ganz viel Platz

Minimalistisch und auf Lehm gebaut: Veja, der französische Öko-Sneaker-Hersteller, macht in seiner neuen Filiale in Berlin möglichst wenig Aufwand.

5.09.2022
image
Natürliche Materialien, klare Linien: Veja Store in Berlin | Bild: PD Veja
  • handel
  • non-food
  • bekleidung
  • shop design
Veja zieht vor allem nachhaltigkeitsbewusste Menschen unter 40 Jahren an. Die teuren Sneaker werden laut dem Unternehmen aus Paris nach sozialen und ökologischen Standards in Brasilien hergestellt. Die Baumwolle dazu kommt aus ökologischem Anbau in Südamerika, Plastikteile bestehen aus rezykliertem Material.
Dementsprechend alternativ-ökologisch sehen auch die vier bisherigen Geschäfte in Paris, Bordeaux, New York und Berlin aus. Letzterer erscheint besonders geerdet, wurde doch neben Metall, Glas und Holz auch Stampflehm eingesetzt, der in den letzten Jahren als ökologisch wertvoller Baustoff ein Revival erlebt hat.

Mitten im Trendviertel

Der Laden im «Trendkiez» im weiteren Umfeld der bei jungen Konsumenten populären Hackeschen Höfe wurde von den Berliner Architekten Gonzalez Haaze Aas entworfen. Hier in Berlin-Mitte hat sich in den letzten 20 Jahren eine Vielzahl von Geschäften und Unternehmen der Lifestyle-Sparte angesiedelt.
image
Der neue Veja Store in Berlin von aussen | Bilder: PD Veja

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

37 Energiespar-Tipps für den Detailhandel

Die Swiss Retail Federation veröffentlichte einen Massnahmen-Katalog für die Branche. «Einkaufen wird diesen Winter anders», so das Motto.

image

Manor bringt Aeschbach Chaussures in die Deutschschweiz

Die Schuhhandels-Kette wird sowohl auf dem Manor-Marktplatz als auch mit eigenen Shops in den Warenhäusern präsent sein.

image

Zalando: Strategischer Schulterschluss mit Nike

Der US-Sportartikel-Gigant sucht neue Wege, sein Inventar auf dem europäischen Markt abzubauen.

image

Detailhandel: Die Umsätze stiegen im August solide an

Immer noch war der Nonfood-Bereich der Motor. Aber im Gegensatz zum Juli lagen auch die Food-Umsätze im Plus.

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.

image

Heute shoppt man lieber am Dienstag und Mittwoch

Der Corona-Effekt scheint längerfristig zu wirken. Offenbar werden nun auch Lebensmittel verstärkt online bestellt. Allerdings nicht von allen.