Personalisierte Empfehlungen: «Mein Coop» folgt auf «myMigros»

Der Detailhändler verknüpft die persönlichen Einkaufsinfos der Supercard mit dem Online-Supermarkt.

20.07.2022
image
Da weiss man, was man gekauft hat: Einkaufsvorschläge von «Mein Coop» | Bild: Screenshot
Wer die Supercard von Coop benutzt, erhält im Online-Laden des Detaillisten seit neuestem personalisierte Einkaufsvorschläge; dies meldet der Blog der Beratungsfirma Carpathia. Bisher wurden nur vereinzelt personalisierte Empfehlungen ausgespielt, die nicht aufeinander abgestimmt waren.
Der Claim dazu lautet: «In 5 Minuten haben Sie ihren Wocheneinkauf online erledigt!» Unter «Meine Online-Rabatte» verspricht Coop zudem «exklusive» Abschläge auf zuvor eingekaufte Produkte – wenn man den Newsletter abonniert hat.

Migros Aare hats erfunden

Auch Artikel, die in den Filialen gekauft wurden, werden den Kunden ans Herz gelegt. Die Supercard-Anbindung von «Mein Coop» macht das möglich.
Bereits 2019 hat die Migros-Genossenschaft Aare in ihrem Projekt «myMigros» die Verknüpfung des Kundenbindungsprogramms Cumulus mit dem Online-Einkauf eingeführt.
Noch hat die Migros das Feature nicht in der ganzen Schweiz – auf Migros.ch — implementiert. Coop ist hier eine Nasenlänge voraus.
  • e-commerce
  • handel
  • migros
  • coop
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fnac schliesst reihenweise «Shop-in-Shops» bei Manor

Der französische Detailhändler bricht seine Expansion in der Deutschschweiz abrupt ab.

image

Auch Decathlon und Manor stoppen ihr Shop-in-Shop-Projekt

Die Standorte der französischen Sportartikel-Gruppe bei Manor werden nächste Woche geschlossen.

image

Biomarkt: Preisüberwacher wittert Überteuerung – aber kann nichts tun

Stefan Meierhans hat den blockierten Bio-Bericht vorgelegt. Der Konsumentenschutz fordert, dass die Wettbewerbskommission gegen die Marktmacht von Migros und Coop vorgeht.

image

Globus startet Limousinenservice

Die Warenhausgruppe feilt an ihrem Luxus-Appeal: In Zürich kann sich die Kundschaft nun auch vom Globus-Chauffeur holen lassen.

image

Nestlé trifft seine Händler jetzt im Metaverse

Die Sparte Nestlé Purina Petcare experimentiert mit Kundenkontakten im virtuellen Raum. Begonnen hat das Projekt in der Covid-Phase.

image

Walmart lanciert Online-Warenhaus für KMU und NGOs

Ein eigener Bereich versammelt Güter für den täglichen Betriebsbedarf – ob im Büro, im Pausenraum oder in der Technologie.