Pistor holt Chefin von Sutter Begg in den Verwaltungsrat

Katharina Barmettler-Sutter ersetzt im Aufsichtsgremium Manuela Roost Müller.

3.05.2023
image
Grossbäckerei-Vertreterin: Katharina Barmettler-Sutter   |   Bild: PD
An der Generalversammlung der Pistor Holding Genossenschaft in Sursee wurde Katharina Barmettler-Sutter zur neuen Verwaltungsrätin gewählt. Die Geschäftsführerin der Basler Grossbäckerei Sutter ersetzt die abtretende Verwaltungsrätin Manuela Roost Müller, die ihren Sitz nach zehn Jahren zur Verfügung stellte.
«Ihr grosses Knowhow wird den Pistor-Verwaltungsrat weiter stärken», kommentiert Pistor-Präsident Daniel Eichenberger die Wahl von Katharina Barmettler-Sutter.
Die bisherigen Mitglieder Marco Berwert, Anton Froschauer, Antonia Signer und Verwaltungsratspräsident Daniel Eichenberger wurden von den Genossenschafterinnen und Genossenschaftern für zwei Jahre wiedergewählt. Komplettiert wird der Verwaltungsrat durch David Koller, Gérald Saudan und Nicolas Taillens.
An der GV gab Daniel Eichenberger auch Angaben zum Geschäftsgang im laufenden Jahr: «Wir sind nach Plan unterwegs und werden weiterhin alles dafür tun, um Mehrwerte für unsere Genossenschafterinnen und Genossenschafter zu schaffen.» Wie bereits berichtet, plant Pistor den Bau einer Verteilzentrale in der Ostschweiz, eine Erweiterung des Hauptsitzes in Rothenburg sowie den Kauf von Elektro-Lastwagen.
Die Pistor AG aus Rothenburg ist primär als Beschaffungsunternehmen für Bäckereien, Gastro- und auch Pflegeanbieter tätig. Sie hat dabei gut 24'000 Food- und Non-Food-Produkte im Sortiment.
Zur Holding gehört auch das Beratungsunternehmen Proback und das Rohstoffhandelsunternehmen Fairtrade.
Pistor beschäftigt gut 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie erreichten 2022 einen Umsatz von 725 Millionen Franken – 18 Prozent mehr als im Vorjahr.

  • food
  • industrie
  • backwaren
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Bioprodukte machen mehr Umsatz

Trotz gedämpfter Konsumstimmung wurden 2023 in der Schweiz vier Milliarden Franken für Bio-Produkte ausgegeben. Bio Suisse sieht den Trend ungebrochen.

image

«The Green Mountain» wird erneut ausgezeichnet

Die Hilcona Taste Factory sammelt Auszeichnung um Auszeichnung. Die neuste: Der «Peta Vegan Food Award 2024»» für das bestes vegane Steak.

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.