Planted Foods baut Produktionsbetrieb im Ausland

Der neue Standort soll nah an den wachsenden Märkten und den dortigen Rohstofflieferanten zu liegen kommen.

14.04.2023
image
Die neue Wurst von Planted kommt aus Deutschland | Bild: PD Planted
Planted Foods lanciert nächste Woche ein neues Produkt: eine Bratwurst für den Grillsommer, die im Auftragsverhältnis von einem Betrieb in Deutschland hergestellt wird. Bald wird der Schweizer Plantbased-Hersteller allerdings mehr als nur die neue Wurst im Ausland herstellen. Geplant ist ein zweiter Produktionsstandort, der innerhalb der neuen Märkten jenseits der Grenze, aber auch in der Nähe der Rohstofflieferanten von Planted liegen soll.
Dabei handelt es sich in erster Linie um Landwirtschaftsbetriebe, die Gelberbsen produzieren. Diese machen je nach Artikel mit 15 bis 20 Prozent den grössten Anteil an den festen Zutaten in den Produkten von Planted aus. Die Produktion von Gelberbsen in der Schweiz ist vernachlässigbar – Planted hat Pläne, diese mit Abnahmeverträgen anzukurbeln.

Hälfte des Umsatzes im Ausland erwirtschaftet

Der Schweizer Plantbased-Hersteller generiert bereits die Hälfte seines Umsatzes in den Ländern Deutschland, Österreich, Frankreich, Grossbritannien, Italien und den Benelux-Staaten. Wichtige Anbaugebiete für Erbsen in Europa sind Deutschland, Belgien und Frankreich.
Planted hat im September 2022 angekündigt, einen Teil der 70 Millionen Franken, die das Unternehmen in einer Serie-B-Finanzierungsrunde generiert hat, in die «die weitere internationale Expansion und die Erhöhung der Produktionskapazität» zu investieren. Nun ist klar, dass auch die zusätzliche Produktionskapazität im Ausland realisiert wird – in Form eines neuen Fabrikationsbetriebs.
  • industrie
  • landwirtschaft
  • food
  • esg
  • handel
  • vegan
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.