Sarah Kreienbühl verlässt die Migros

Die Personalchefin des MGB wechselt als Verantwortliche für Nachhaltigkeit in die Konzernleitung von Kühne + Nagel.

29.08.2022
image
Sarah Kreienbühl verantwortete unter anderem die Bereiche HRM und Kommunikation | Bild: PD MGB
Der Migros Genossenschafts Bund (MGB) vermeldet den Abgang von Sarah Kreienbühl (52). Die frühere Sonova-Kommunikationschefin stieg Anfang 2018 beim MGB als Mitglied der Generaldirektion ein, wo sie die Bereiche Personalwesen, die Kommunikation sowie die den Bereich Engagement mit dem Kulturprozent und den Klubschulen verantwortete.
Per Ende Jahr wechselt sie als Verantwortliche für Nachhaltigkeit zum Logistikkonzern Kühne + Nagel mit Hauptsitz in Schindellegi (SZ). GD-Präsident Fabrice Zumbrunnen lobte die positive Entwicklung in ihrer Direktion und äusserte sein Bedauern über den Weggang.
Kreienbühl war von Beginn ihres Engagements beim MGB weg mit mehreren Baustellen konfrontiert. Als Kommunikationschefin legte sie die Migros Medien mit der Abteilung Corporate Communications im Hauptsitz zusammen. Als oberste Leiterin der Klubschulen führte sie die regional organisierten Einheiten über in die Miduca AG als grössten Bildungsanbieter der Schweiz.
Zur Nachfolge heisst es, die Organisation sei eingeleitet und werde «zu gegebener Zeit bekanntgegeben».
  • migros
  • food
  • handel
  • hr
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Barry Callebaut streicht etwa 2500 Stellen

In den nächsten Monaten will der neue CEO Peter Feld entschlossen für weniger Doppelspurigkeiten und mehr Standardisierung sorgen.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Unerwartete Zustimmung zur 4-Tage-Woche

Gleiche Arbeitszeit – aber in 4 statt 5 Tagen: Das bislang weltgrösste Experiment mit diesem Konzept brachte ein überraschend klares Ergebnis. Fast alle Unternehmen blieben dabei.