Wird der Strom zu knapp, müssen Läden schliessen

These: In einer Strommangellage würden 130 Migros-Filialen vorübergehend geschlossen.

17.07.2022
image
Symbolbild von: Ross Sneddon on Unsplash
In einer realen Strommangellage wären die Detailhändler stark betroffen: Dies deuten Informationen der «Sonntagszeitung» an. Danach sieht der Eskalationsplan des Bundes vor, dass die Unternehmen gewissen «Bewirtschaftsungsmassnahmen» unterzogen würden; zum Beispiel, indem sie nur noch 80 Prozent der nachgefragten Energiemenge bekämen.
Ein Szenario daraus: Unternehmen wie Migros und Coop müssten etwa jede fünfte Filiale schliessen. Mit der Schliessung ganzer Filialen könnten Kühlaggregate abgeschaltet und auch sonst Strom gespart werden – während die Versorgung immer noch gewährleistet bliebe.

Dunkle Schaufenster

Die grossen Detailhändler bestätigen, dass man an Notfallplänen arbeitet. Der Plan des Bundesamts für wirtschaftliche Landesversorgung sieht bei einer Strom-Notlage eine vierstufige Eskalations vor – Sparapelle, Einschränkungen, Kontigentierungen, Netzabschaltungen. 
Eine Einzelmassnahme wäre beispielsweise, dass Detailhändler ihre nächtliche Schaufenster-Beleuchtung abschalten müssten.
Ende August soll die Öffentlichkeit über weitere Schritte informiert werden.
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Tupperware will in den Detailhandel

Deutschland-Chef Michel Philippe verspricht sich vom neuen Vertriebskanal zusätzliches Wachstum.

image

Migros testet mit «Zun» den Markt für Solarmodule

Trend zum eigenen Solarkraftwerk: Die Migros-Ideenschmiede Sparrow Ventures will mit Zun Hausbesitzern den Zugang zu Solaranlagen erleichtern.

image

Coop-Umfrage: Appetit auf Plant-based erlahmt

Der «Plant Based Food Report 2023» zeigt, dass der Markt für vegane Ersatzprodukte allmählich gesättigt sein könnte.

image

Fjällräven plant ersten Flagship-Store in der Schweiz

Das Angebot an Outdoor-Shops rund um den Bahnhof Zürich wird dicht und dichter.

image

XXXLutz übernimmt Conforama

Möbelkaufen heisst in der Schweiz bald «XXXLutz». Nach Möbel Pfister, Interio und Lipo schlucken die Österreicher nun auch Conforama.

image

Forscher: Kapselkaffee ist okay für die Umwelt

Kanadische Wissenschafter geben Nespresso und Delica recht: Kapselmaschinen haben eine bessere Umweltbilanz als gebrühter Kaffee.