Studie: In Karton verpackte Beeren sind verlockender

Kunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen hat bei deutschen Konsumenten noch einen schweren Stand.

22.05.2023
image
Beeren in Karton: Das passt den meisten Konsumenten | Bild von: on Unsplash
Verpackungen auf Papierbasis bekommen von den Konsumenten im Schnitt deutlich bessere Umweltnoten als solche aus Biokunststoff. Das ist das wichtigste Fazit einer Befragung der Universität Bonn und des Forschungszentrums Jülich unter 3'000 Deutschen. Und herkömmlicher Kunststoff schneidet nochmals schlechter ab als solcher aus nachwachsenden Rohstoffen – aber nicht in allen Fällen.
Untersucht wurden drei Produkte: Blaubeeren, Pflanzenöl und Butter. Diese wurden jeweils in Verpackungen auf Basis von Papier beziehungsweise Karton, aus konventionellem Kunststoff auf Erdölbasis sowie aus Kunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen gezeigt. Die Befragten mussten aus den 9 möglichen Kombinationen ihre Favoriten in Sachen Lebensmittelsicherheit und Kaufreiz angeben.

Öl lieber in herkömmlichem Kunststoff

In den Augen der Befragten sollten Blaubeeren in Karton verpackt sein. Beeren in Karton waren für die meisten demnach auch die beste Kaufoption.
Pflanzenöl – ein weiterer Artikel in der Befragung – sehen die meisten hingegen idealerweise in herkömmlichem Kunststoff gelagert. An zweiter Stelle folgt hier Kunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen. Auf die Frage, welche Verpackung sie am meisten zum Kauf animieren würde, nannten wiederum die meisten den «Bio»-Kunststoff.
Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, beispielsweise aus landwirtschaftlichen Abfällen, seien eine ideale Alternative zu solchen auf Erdöl-Basis, so die drei involvierten Forscherinnen. Deutsche Konsumenten halten Verpackungen aus Papier allerdings für besonders umweltfreundlich – wobei sie innovativen Produkten wie etwa Flaschen auf Papierbasis eher skeptisch gegenüberstehen.
  • verpackung
  • esg
  • f&e
  • food
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.

image

Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.