Syna fordert Reallohn-Erhöhung von 2 Prozent im Detailhandel

Die Gewerkschaft verweist dabei auf die immer längeren Öffnungszeiten und den Personalmangel.

9.08.2022
image
Zwei von drei im Schweizer Detailhandel Beschäftigten sind Frauen | Bild von: Korie Cull on Unsplash
  • handel
  • hr
Die Nummer 2 der Schweizer Gewerkschaften, Syna, verlangt von den Detailhändlern eine generelle Lohnerhöhung von 2 Prozent für 2023 über dem Teuerungsausgleich hinaus. Die wirtschaftliche Situation der Branche sei nachhaltig stabil und es bestehe beim Lohnniveau deutlichen Aufholbedarf im Vergleich zu anderen Branchen, heisst es im Communiqué von heute.

Fünf Prozent für Pflegeberufe

Ins Feld geführt werden auch «stetig sich ausweitende Öffnungszeiten» und der wachsende Mangel an Fachkräften in der Branche. Gestern hatte der Dachverband Travail Suisse, dem Syna angehört, für eine Lohnerhöhung von 3 bis 5 Prozent über alle Branchen plädiert. Für Angestellte des Gesundheitswesens verlangt sie Anhebungen von über 5 Prozent.
Syna weist eine Mitgliederzahl von 60'000 auf. Die gewerkschaftliche Konkurrentin Unia wies bereits im April auf die damalige Teuerung von 2 Prozent hin und forderte entsprechende generelle Lohnerhöhungen.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Bell übernimmt Dorfmetzg – und macht sie zum Ausbildungsbetrieb

Für die Metzgerei Stübi im Matzendorf gibt es eine Nachfolgelösung – bei der auch die Angestellten übernommen werden.

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.

image

Heute shoppt man lieber am Dienstag und Mittwoch

Der Corona-Effekt scheint längerfristig zu wirken. Offenbar werden nun auch Lebensmittel verstärkt online bestellt. Allerdings nicht von allen.

image

Recruiting: Detailhändler stellt Bewerbungs-Terminals in die Filialen

Shopping plus Jobping: Der Kaufland-Konzern bietet seinen Kunden beim Einkauf gleich auch Stellen an.

image

Bitcoin im Alltag: Valora bringt ein Wallet an die Kioske

Mit einer neuen Karte kann man die Kunstwährung leichter und zum Tageskurs handeln.

image

Noch mehr M-Checks – jetzt beim Fisch

Die Migros weitet ihr M-Check-Labeling mehr und mehr aus. Nun gibt es die Sterne für Fisch und Meeresfrüchte.